RSS

Vielseitiger Hand-Belichtungsmesser

Der KFM-2200 von Kenko eignet sich zur Messung von Dauerlicht und Blitzlicht fu?r professionelle Foto- und Filmaufnahmen.

Mit dem Belichtungsmesser KFM-2200 stellte Kenko anlässlich der photokina 2012 den Nachfolger des KFM-2100 vor. Das Gerät empfiehlt sich in Situationen, wo es auf genaueste Messergebnisse ankommt – in der Studiofotografie (mit oder ohne Studioblitzanlage), bei Mischlicht und zur exakten Belichtungsmessung bei Langzeitbelichtungen – und die kamerainterne Belichtungsmessung nicht ausreicht. Er beherrscht nicht nur die Objekt-, sondern auch die zuverlässigere, von der Oberflächenhelligkeit des Motivs unabhängige Lichtmessung und bietet weitere nützliche Sonderfunktionen. Das Gerät kann sowohl für Foto- als auch für Filmaufnahmen (digital & analog) verwendet werden.
Zur Spotmessung bietet der KFM-2200 ein parallaxenfreies Suchersystem, das ein 17° breites und 12° hohes rechteckiges Bild anzeigt, in dessen Mitte ein kleiner Kreis das Messfeld von 1° angibt. Unter diesem Bild gibt es ein zusätzliches Display, das man auch im Blick behalten kann, wenn man das Auge am Sucher lässt. Es zeigt den Messwert genauso an wie das große Display als Blendenzahl oder EV-Wert auf Zehntelstufen genau. Zusätzlich sind dort die Symbole für die Helligkeitsdifferenzmessung oder die Prüfung auf Einhaltung des vorgewählten Belichtungsspielraums zu erkennen. Das parallaxenfreie Suchersystem soll Fehlmessungen aufgrund der entfernungsanhängigen Abweichung des angepeilten vom tatsächlichen Messort verhindern.
Die Spotmessung des Gerätes ermöglicht es dem Benutzer zudem, die gemessenen Werte für die Belichtungsmessung als Schatten- oder Lichter-Wert zu definieren. Die Anzeige der Werte erfolgt im Sucher mit integrierter Dioptrienkorrektur. In seinem Belichtungsspielraum-Anzeigemodus kann der KFM-2200 dabei gleichzeitig die Ergebnisse von Licht- und Spotmessungen anzeigen. Die grafische Darstellung ermöglicht laut Kenko die einfache und schnelle Entscheidung über die zum Charakter des Motivs passende Belichtung.
Das Display zeigt bei den drei Parametern Blende, Belichtungszeit und ISO mit einem Rechteck an, welcher Wert zu messen ist, und mit einem Dreieck, welche der anderen beiden Werte mit dem seitlichen Wählrad einzugeben sind, wobei eine ständig oder für fünf Sekunden zuschaltbare Beleuchtung auch unter schwierigen Lichtverhältnissen das einfache Ablesen der gemessenen Belichtungsdaten ermöglicht. Die Messergebnisse werden digital in Ziffern und durch Indizes auf einer Skala angezeigt. Alternativ zur Blendenwertanzeige sind auch reine Dezimalbrüche anzeigbar. Das macht bei Kameras mit Blendenskalen, die Zwischenwerte als Dezimalbrüche angeben, ein Umrechnen überflüssig.
Bis zu 10 Messwerte können für den schnellen Zugriff im Speicher des KFM-2200 abgelegt werden. Der Voreinstellmodus „Alt“ erlaubt zudem die individuelle Anpassung verschiedener Anzeigen, wie die direkte Eingabe von Korrekturwerten oder Wahl der Stufengröße der Verschlusszeiten. Eine weitere Besonderheit stellt die  Mittelwert-Funktion dar, die aus den gespeicherten Werten den Mittelwert berechnet. Mittels der Helligkeitsdifferenz-Funktion lässt sich die Abweichung einzelner Messungen von der zuvor bestimmten Standardbelichtung anzeigen. Eine ebenfalls integrierte Blitzanalyse-Anzeige erlaubt die Abschätzung des Blitz- und des Dauerlichtanteils an der Gesamtbelichtung mittels einer einzigen Blitzmessung.
Weil beim neuen KFM-2200 die Kalotte gegen eine als Zubehör erhältliche Diffusorscheibe austauschbar ist, die Umrechnung in Lux bereits intern programmiert wurde und sich die Anzeige auf Lux-Werte umschalten lässt, ist er bequemer als ein einfaches Luxmeter einsetzbar.
Merkmale im Überblick
• sowohl Licht- als auch Spotmessung möglich (bei Dauerlicht und Blitzlicht)
• schwenkbarer Messkopf
• parallaxenfreier Peilsucher
• gleichzeitiges Anzeigen der Ergebnisse von Licht- und Spotmessungen
• Speicherfunktion für bis zu 10 Messwerte
• Mittelwert-Funktion – berechnet aus den gespeicherten Werten den Mittelwert
• Helligkeitsdifferenz-Funktion – zeigt Abweichung zur Standardbelichtung an
• Blitzanalyse-Anzeige zur Abschätzung des Blitz- und des Dauerlichtanteils
• Voreinstellmodus „Alt“ für die individuelle Anpassung verschiedener Anzeigen
• klares Display & hochwertiger Sucher mit Dioptrienkorrektur
• Anzeige der Spotmessungsergebnisse im Sucher
• Einsatz als Luxmeter zur Erfassung der Beleuchtungsstärke möglich
• zuschaltbare Beleuchtung bei Dunkelheit oder ungünstigen Lichtverhältnissen
• Lieferumfang: Kenko Flash Meter, Umhängegurt, Tasche, Bedienungsanleitung

Der KFM-2200 kostet ca. 780 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Hapa Team.

Related Posts

Mitdiskutieren