RSS

Ugra/Fogra Medienkeil v.3.0

Der als Kontrollmittel für den farbverbindlichen Prüfdruck anerkannte Ugra/Fogra-Medienkeil wird im laufe des Jahres durch Version 3.0 mit zusätzlichen meßfeldern abgelöst.

Der Ugra/Fogra-Medienkeil CMYK ist heute das weltweit anerkannte Kontrollmittel für den farbverbindlichen Prüfdruck und wird in der bisherigen zweizeiligen Ausführung seit über 10 Jahren eingesetzt. Im Laufe des Jahres 2008 wird es neue Versionen sämtlicher digitaler Fogra-Kontrollmittel geben. Der Medienkeil ist als erster überarbeitet und wird als Version 3.0 ab Mai ausgeliefert. 
Die neuen Farbfelder des ?Medienkeils CMYK V3.0 Proof? bringen eine erhöhte Empfindlichkeit im Lichter- und Tiefenbereich. Die Version 3.0 ist vollständig kompatibel mit den Versionen 2.X, d. h. alle 46 Farbfelder des bisherigen Medienkeils sind in der Version 3.0 enthalten. Die Auswertung der Version 3.0 mit den zusätzlichen Farbfeldern entspricht den Toleranzen, wie sie in ISO 12647-7 und im MedienStandard Druck vorgegeben sind.
Folgende Felder sind neu hinzugekommen:
A) Felder im Lichterbereich (10 %- und
    20 %-Tonwert) ? Spalte 4, 5, 9, 10, 14, 15
B) Zweite Graufeldbedingung ? Felder C1 bis C5
C) Buntfarbenüberdruck auf Schwarz ? Spalte 22
D) Felder im Tiefenbereich (L≤ 35) ? Spalte 23,
    24
Allen Lizenzpartnern der Fogra stehen die Zielwerte in deren jeweiligen Auswertungsprogrammen zur Verfügung, weswegen eine zusätzliche Datei (bisher die MKPruef.xls) mit den neuen Zielwerten nicht gesondert notwendig ist. Anwender des Medienkeils sollten bei der Auswahl von Messgeräten und Prüfdrucksystemen darauf achten, dass diese den neuen Medienkeil unterstützen und normkonforme CIELAB-Messwerte (ohne Polfilter und ohne UV-Cut-Filter) anzeigen. Sollten Messgeräte diese Vorgaben nicht einhalten und beispielsweise mit UV-Cut-Filter arbeiten, so können die von der Fogra bereitgestellten Charakterisierungsdaten (z. B. FOGRA39) nicht ohne vorherige Korrektur als Zielwerte verwendet werden.
Das Standard-Paket des Medienkeils besteht zukünftig nur noch aus zwei in Kombination ausgelieferten Layout-Versionen. Hiermit ist es dem Anwender jederzeit möglich, die gesamte Prozesskette zu überprüfen. Dies wird immer empfohlen, wenn neue Anwendungsprogramme, neue Programmversionen oder andere Veränderungen in den Abläufen vorgenommen werden. Für eine sichere und farbverbindliche Ausgabe von Prüfdrucken und die Übereinstimmung der Bildinhalte mit den Messwerten des Medienkeils ist immer eine Prüfung sowohl der Arbeitsabläufe wie auch des Prüfdrucksystems notwendig. Eine Prüfung der Ausgabesysteme allein ist nicht ausreichend, um Problemfälle konsequent zu vermeiden. 
Der Preis des Medienkeils CMYK V3.0 beträgt 453,- Euro zuzügl. Versandkosten und MwSt. Fogra-Mitglieder erhalten 30 % Rabatt. Kunden, welche die Vorgängerversion des Medienkeils (CMYK V2.2) im Jahr 2008 bestellt haben, können gegen Aufzahlung des Differenzbetrags zum aktuellen Medienkeil V3.0 die neue Version direkt von der Fogra erhalten.

Mitdiskutieren