RSS

Schlanke Photo-Displays

Unter dem Namen Nano bringt JOBO eine Serie besonders flacher digitaler Bilderrahmen auf den Markt.

Mit einer Dicke von nur 9mm bringt JOBO mit der neuen NANO Serie die bislang flachsten digitalen Bilderrahmen auf den Markt. NANO steht für eine Highend-Serie digitaler Bilderrahmen in schwarzer Klavierlackoptik. In 7 Zoll Diagonale sind drei verschiedene Ausführungen erhältlich: NANO 7 Basic, NANO 7 Pro und NANO 7 Media.
NANO 7 Basic ist als Einstiegsrahmen positioniert und bietet eine Standard-Auflösung von 480×234 Pixel. NANO 7 Pro bietet eine Auflösung von 800×480 Pixel (Seitenverhältnis 16:10) und verfügt über acht berührungsempfindliche Bedientasten, die erst durch Berühren sichtbar werden und dann blau leuchten. NANO 7 Media ist darüber hinaus mit einigen Multimedia-Funktionen wie die Wiedergabe von Photos, Videos und Musik ausgestattet. Dank dieser Multimedialität lassen sich beispielsweise Bilder in einer Diashow mit Musikuntermalung betrachten. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Kalender und ein Wecker mit Timer-Funktion für automatisches Ein- und Ausschalten des Rahmens sowie eine Energiesparfunktion.
Als Multimediaversionen wird JOBO innerhalb der NANO-Serie außerdem einen Rahmen in 8 Zoll und einen Rahmen in 10,4 Zoll im 4:3-Format anbieten. Die beiden Modelle NANO 8 Media und NANO 10 Media bieten eine Auflösung von 800×600 Pixel und können als Multimediarahmen neben Bildern auch Videos und Musikdateien abspielen. Die Bedienung dieser beiden digitalen Bilderrahmen kann ebenfalls über berührungsempfindliche Bedientasten eusgeführt werden.
Alle Modelle erreichen laut JOBO ein Kontrastverhältnis von 300:1 und eine Helligkeit von 250 cd/m².
Eine Fernbedienung und ein Netzteil werden bei allen Modellen mitgeliefert.
Die NANO 7 Digitalrahmen sind voraussichtlich ab Juni zu folgenden Preisen (UVP) im Handel verfügbar: 69,90 Euro (NANO 7 Basic), 94,90 Euro (NANO 7 Pro) sowie 109,90 Euro (NANO 7 Media).
NANO 8 Media und NANO 10 Media kommen voraussichtlich ab Juli zum Preis von 139,00 Euro bzw. 229,00 Euro auf den Markt. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von JOBO.

Mitdiskutieren