RSS

Nikon-Weitwinkel für FX-Kameras

Das AF-S NIKKOR 24mm 1:1,4G ED wurde für die professionelle Reportage- und Landschaftsfotografie entwickelt und auf digitale FX-Format-Spiegelreflexkameras abgestimmt.

Nikon hat ein lichtstarkes Weitwinkelobjektiv mit 24mm Brennweite vorgestellt, das auf Nikon-Kameras mit FX-Sensor abgestimmt ist und seinen Einsatz vor allem in der professionellen Reportage- und Landschaftsfotografie finden soll. Als Stärken des AF-S NIKKOR 24mm 1:1,4G ED hebt Nikon die geringe Tiefenschärfe, das helle Sucherbild sowie eine minimale Verzeichnung und hohe Schärfe im gesamten Bildfeld, insbesondere bei offener Blende, hervor. Der Einsatz von Nanokristallvergütung, ED-Glaslinsen und asphärischen Linsen soll für brillante, kontrastreiche Bilder mit minimaler Verzeichnung und Aberration sorgen.
Das Objektiv ist mit einem eigenen Silent-Wave-Motor für einen leisen Autofokusbetrieb ausgestattet. Die Nutzung von Magnesium als Werkstoff für viele Bauteile und die Abdichtungen gegen Witterungseinflüsse und Staub ? auch am Bajonettanschluss ? machen es robust und widerstandsfähig. Im Lieferumfang des AF-S NIKKOR 24mm 1:1,4G ED sind eine Gegenlichtblende und ein Objektivbeutel enthalten.
Technische Daten:
? Brennweite: 24 mm
? Größte/kleinste Blende: 1.4/16
? Aufbau des Objektivs: 12 Linsen in 10 Gruppen
   (mit zwei ED-Glaslinsen und zwei asphärischen
   Linsen; Nanokristallvergütung)
? Bildwinkel: 84° (61° bei Nikon-DX-Format)
? Anzahl der Blendenlamellen: 9 (abgerundet)
? Naheinstellgrenze: 25 cm
? Filterdurchmesser: 77 mm
? Durchmesser x Länge: ca. 83 x 88,5 mm
? Gewicht: ca. 620 g
Das neue Objektiv ist voraussichtlich ab Mitte März 2010 für 2.149 Euro erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Nikon.

Mitdiskutieren