RSS

Nikon-Firmwareupdates

Für die Nikon D3 und die D300 sind neue Firmware-Versionen zur Funktionserweiterung und Fehlerbereinigung erhältlich.

Mit Firmware-Updates für die D3 und die D700 beseitigt Nikon einige kleinere Fehler und erweitert den Funktionsumfang der Kameras. Die Firmware mit der Versionsnummer 2.01 soll für die D3 folgende Verbesserungen bringen:
Die Geodaten zu Bildern, die mit dem GPS-Empfänger GP-1 an der Kamera aufgenommen wurden, werden jetzt in der ViewNX-Version 1.2.0 oder neuer und in der Capture NX 2-Version 2.1.0. oder neuer angezeigt. Die Scharfstellung des Autofokus in Stellung C des Fokusschalters (Kontinuierlicher Autofokus) von relativ dunklen Motiven wurde beschleunigt. Wenn die AF-ON-Taste gedrückt wird, wird der Monitor ausgeschaltet und mit dem Multifunktionswähler kann jetzt ein Fokusmessfeld ausgewählt werden. Kosmetische Veränderungen gibt es bei den eingeblendeten Bildinformationen bei der Einzelbildwiedergabe: ?HI-, LO-? wurde abgeändert in ?Hi, Lo?,  ?WARMTON? wurde abgeändert in ?WARMFILTER? und  ?BENUTZERDEFINIERTE FARBE? wurde abgeändert in ?FARBABGLEICH?.  Ein Problem, das in extrem seltenen Fällen zu deutlichen schwarzen Punkten auf Bildern führte, wenn im Aufnahmemenü für die Rauschreduzierung bei Langzeitbelichtung die Option ?Ein? ausgewählt war, wurde behoben. Auch ein Fehler, der in seltenen Fällen bei Verwendung bestimmter Objektive (AF-S VR Micro-Nikkor 105 mm 1:2,8 G IF-ED;  AF VR Zoom-Nikkor 80?400 mm 1:4,5?5,6 D ED (5,0fach)) zu Unterbelichtungen führte, ist laut Nikon behoben. Bei Verwendung des Blitzgerätes SB-800 änderte sich bei eingestellter manueller Blitzsteuerung mit Distanzvorgabe (GN) die vom SB-800 angezeigten Distanzinformationen, wenn die Belichtungsmesser erneut aktiviert wurden oder die Kamera angeschaltet wurde.  Auch dieses Problem wurde behoben. 
Besitzer einer D700 können von folgenden kleineren Verbesserungen profitieren, wenn Sie das Firmwareupdate 1.01 installieren:
Wenn die Individualfunktion ?a4 Schärfenachv. mit Lock-On? im kontinuierlichen Autofokus auf ?Aus? gestellt war, bewegte sich der Antriebsmotor für den Autofokus langsam, ohne scharfzustellen.  Dieses Problem wurde behoben. Bei Verwendung des Multifunktionshandgriffs MB-D10 ohne Batterien und bei eingesetztem Akku vom Typ EN-EL3e in der Kamera, schaltete die Blitzeinstellung des SB-900 von »TTL-Blitzautomatik« auf Betriebsart A um, wenn die Belichtungsmesser ausgeschaltet oder erneut aktiviert wurden oder die Kamera an- oder ausgeschaltet wurde.  Dieses Problem wurde ebenfalls behoben.  (ebenso bei der SB-900-Firmware Version 5.02
Bei  Verwendung des Blitzgerätes SB-800 trat u.U. das gleiche Problem auf wie bei der D3- es wurde auch hier behoben. Das gleiche gilt für das oben beschriebene Phänomen der schwarzen Punkte.
Da die Firmware nach dem Herunterladen von den Nikon-Supportseiten am Rechner auf eine Speicherkarte kopiert werden muss, wird jeweils eine dmg-Datei für den Mac und eine exe-datei für Windows angeboten. Die Installationsprozedur ist ausführlich beschrieben.

Mitdiskutieren