RSS

Museo FineArt-Inkjetpapiere

Die Profot Gmbh bringt zwei weitere FineArt-Papiere des amerikanischen Herstellers Crane & Co auf den deutschen Markt.

Vor etwas mehr als einem halben Jahr startete die Profot GmbH den Vertrieb in Deutschland von Fine-Art-Papieren des amerikanischen Herstellers Crane & Co. Dieser stellt unter dem Namen ?Museo? Spezial Papiere her, die in der Fine-Art-Scene für ihre hohe Qualität bekannt sind. Sie basieren zu 100% auf Baumwolle, sind pH-neutral, säurefrei und enthalten keine optischen Aufheller. Neben den bisherigen Papieren ?Museo Max? und ?Museo Silver Rag? bietet Profot nun die neuen Medien ?Museo Portfolio Rag? und ?Museo Maestro?.

Eigenschaften der Papiere nach Herstellerangaben
Museo MAX  bietet einen Farbraum, der grösser ist als bei anderen bekannten FineArt-Papieren auf dem Markt. Man erhält man bunte Rot-, kräftige Blau- und knallige Grüntöne. Bei Schwarzweiss-Prints bietet Museo MAX  höchste Dichte, feinste Detailzeichnungen und einen unter anderen S/W – Fine-Art-Büttenpapieren unerreichten maximalen Tonwertumfang.
Museo Silver Rag  verbindet eine aussergewöhnliche Tiefe und hohen Detailreichtum, begleitet von dem Semi-Gloss Finish eines traditionellen, hochwertigen Fotopapiers mit Finish und Haptik eines FineArt-Papiers.
Das neue Das 300 g schwere Museo Portfolio Rag ist ein Büttenpapier der Extraklasse mit einer sehr feinen Oberfläche. Die in der Praxis bewährte Beschichtung der Crane-Museo-Papiere ist nochmals verbessert worden und liefert einen grossen Farbraum. Prints mit UV-stabilen Pigmenttinten auf Museo Portfolio Rag  überzeugen durch optische Qualität, wie auch durch die aussergewöhnliche Haptik. Es ist lieferbar als Blattware und in Rollen bis 50?.
Ebenfalls neu sind die Leinwand-Produkte der Maestro-Serie. Drucke auf Leinwand vermitteln einen kunsthandwerklichen Eindruck. Museo Maestro ist mit qualitativ hochwertigen Spezialstoffen beschichtet, die mit Pigmenttinten ideal bedruckbar sind, um eine maximale Haltbarkeit zu erzielen. Die Prints können aufgespannt und auf Keilrahmen aufgezogen werden ? wie bei konventionellen Gemälden. Sie sind auf eine Langlebigkeit ausgelegt, die mehrere Generationen überdauern soll. Museo Maestro gibt es in einer glänzenden und einer matten Ausführung. Erstere imitiert den Look eines Acryl- oder eines Ölgemäldes. Die matte Leinwand ist absolut reflexfrei. Sie kann entweder unbeschichtet präsentiert oder aber mit einer Firnis versehen werden. Das Papier ist lieferbar in 12m-Rollen von 17? bis 44?.
Weitere Informationen gibt bei der Profot GmbH, dem deutschen Vertrieb für Crane-Museo-Papiere. Informationen zu Druckereinstellungen und Profilen erhalten Sie unter www.crane.com/museo oder beim Fachhändler.

Mitdiskutieren