RSS

Konfigurierbares 120-300mm-Zoom

Sigma stellt mit dem 120-300mm F2,8 DG OS HSM ein Objektiv der Sports-Produktlinie mit Bildstabilisator vor, das softwarebasiert an persönliche Präferenzen angepasst werden kann.

Das SIGMA 120-300mm F2,8 DG OS HSM für Sigma, Nikon und Canon ist der erste Vertreter der Sports-Produktlinie. Es soll sich vor allem für schnelle Action- und Naturaufnahmen eignen und bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Funktionen, die den Fotografen bei schwierigen Situationen und Szenen unterstützen. Sigma verspricht zudem eine hohe Bildqualität, die sich mit der einer Festbrennweite messen kann.
Das Objektiv beinhaltet zwei FLD-Glaselemente, deren Abbildungsleistung mit der von Fluoridglas gleichzusetzen ist, und ein SLD-Glaselement. Diese sollen typische Farbfehler kompensieren, die sagittale Koma eliminieren und die Unschärfe durch Punktlichtquellen in den Randbereichen minimieren. Die optische Konstruktion besteht aus 23 Elemente in 18 Gruppen. Das Zoomobjektiv besitzt eine nahezu runde Blendenöffnung, aus 9 Blendenlamellen, die für ein angenehmes Bokeh außerhalb der Schärfeebene des Bildes sorgt. Seine Anfangsblende ist F2,8, die kleinste einstellbare Blende ist 22.
Durch die Innenfokussierung und innenliegende Zoomfunktion bleibt die Länge des Objektivs beim Gebrauch konstant. Aufgrund der nicht rotierenden Frontlinse kann beispielsweise ein Zirkularpolfilter problemlos eingesetzt werden. Sein Fokussierbereichsbegrenzer erlaubt es, den Fokusbereich für eine noch schnellere Fokussierung einzugrenzen. Der Ultraschall-Antrieb sorgt für den schnellen und geräuschlosen Autofokus, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann. Die Naheinstellgrenze liegt bei 1,5 bis 2,5 m.
Der optische Bildstabilisator des SIGMA 120-300mm F2,8 DG OS HSM soll bis zu vier Stufen längere Belichtungszeiten ermöglichen, als sonst aus freier Hand möglich wären. Das OS-System hat je einen Modus für Standardaufnahmen und einen für das Mitziehen bei bewegten Motiven.
Dank der bereitgestellten Software und des neu entwickelten USB-Docks können alle Arten von Einstellungen an die persönlichen Präferenzen des Fotografen angepasst werden. So besitzen alle Objektive der Sports-Produktlinie die Möglichkeit, die AF Geschwindigkeit, den Fokussierbereichsbegrenzer und die OS-Funktion zu individualisieren.
Das in Japan gefertigte SIGMA 120-300mm F2,8 DG OS HSM soll ab März für 4000 Euro in den Handel kommen. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Sigma.

Technische Daten:
Objektivkonstruktion: 23 Elemente in 18 Gruppen
Kleinste Blende: F22
Filtergröße: ø105mm
Bildwinkel (35mm Format): 20,4°–8,2°
Naheinstellgrenze: 150cm-250cm
Abmessungen (Durchmesser x Länge): 121,4mm x 291mm
Anzahl der Blendenlamellen: 9 (runde Blendenöffnung)
Größter Abbildungsmaßstab: 1:8,1 (f=200mm)
Gewicht: Noch keine Angabe

Produktbeschreibung von Sigma

1. Sports-Objektive liefern hohe Leistung bei Aktion-Aufnahmen
Sigma gruppiert seine gesamten Wechselobjektive in drei Produktlinien; Contemporary, Art und Sports. Die Objektive der Sports-Produktlinie bieten anspruchsvolle optische Qualität und Ausdrucksstärke, wodurch sie sich hervorragend für schnelle Action-Aufnahmen eignen und Fotografen in die Lage versetzen, genau die Aufnahmen zu erstellen, die sie sich wünschen. Dank ihrer optischen Leistungsstärke und Ausdruckskraft können diese Objektive sich schnell bewegende Motive auch aus der Entfernung einfangen. Diese leistungsstarke Produktlinie bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Funktionen, die dem Fotografen bei schwierigen Situationen und Szenen helfen. Das SIGMA 120-300mm F2,8 DG OS HSM ist das erste Produkt der Sports-Produktlinie. Neben der Sportfotografie eignen sich die Objektive auch hervorragend für Naturaufnahmen von Vögeln, Wildtieren und anderes aus der Tier- und Pflanzenwelt, sowie Fotos von Flugzeugen, Zügen, Rennwagen und mehr. Eine weitere wesentliche Eigenschaft unserer Objektive der Sports-Produktlinie ist die kundenspezifische Anpassungsfähigkeit für ein breites Feld an Funktionen: dank der bereitgestellten Software können alle Arten von Einstellungen an die persönlichen Präferenzen des Fotografen angepasst werden.
2. Staub und spritzwassergeschütztes Design
Für professionelle Zwecke erzielten wir eine ausgezeichnete Haltbarkeit, indem staub- und spritzwassergeschützte Teile an Kontaktpunkten, wie beispielsweise am Bajonett, Fokus- und Zoomring und an Schaltern für die Individualisierung und anderen externen Schaltflächen, eingesetzt wurden. Dies verhindert, dass Staub und Schmutz ins Objektiv eindringt. Ebenso sind der Fokus- und Zoomring für bequemes Arbeiten zweckmäßig positioniert.
3. Hohe Bildqualität, ähnlich der einer Festbrennweite
Dieses Objektiv beinhaltet 2 FLD (F niedrige Dispersion) Glaselemente, deren Abbildungsleistung mit der von Fluoridglas gleichzusetzen ist, und 1 SLD (speziell niedrige Dispersion) Glaselement, welche die typischen Farbfehler bis aufs äußerste kompensieren. Ebenso eliminieren diese die sagittale Koma und minimieren die Unschärfe durch Punktlichtquellen in den Randbereichen. Das Objektiv liefert eine sehr hohe Bildqualität, ähnlich der einer Festbrennweite.
4. Fokussierbereichsbegrenzer
Die Innenfokussierung und innenliegende Zoomfunktion gewährleisten die hervorragende Handhabung, da das Objektiv seine Baulänge jederzeit beibehält. Aufgrund der nicht rotierenden Frontlinse kann beispielsweise ein Zirkularpolfilter problemlos eingesetzt werden. Dank des Fokussierbereichsbegrenzers kann der Fokusbereich eingegrenzt werden, was eine noch schnellere Fokussierung verspricht. Der USB Dock ermöglicht den Fotografen, den Autofokusbereich für ihre speziellen Zwecke anzupassen.
5. Neu entwickeltes "USB DOCK" speziell für die neuen Produktlinien
Basierend auf diesen neuen Produktlinien haben wir eine spezielle Software entwickelt (SIGMA Optimization Pro), mit der beispielsweise die Objektiv-Firmware aktualisiert und Fokusparameter angepasst werden können. So besitzen die Objektive unserer Sports-Produktlinie die Möglichkeit, die AF Geschwindigkeit, den Fokussierbereichsbegrenzer und die OS-Funktion zu individualisieren. Der "Benutzermodus-Schalter" ist der Baustein für die weitere Individualisierung an den speziellen Objektiven. 
6. Bedienkomfort
Viele Teile des Objektivs wurden für eine komfortable Bedienung designed. So ist der Zoomring mit einer griffigen Oberfläche versehen und die Einstellungen der 4 harmonisch ins Design integrierten Bedienschalter sind auf einen Blick zu erkennen. Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör, wie die abnehmbare Gegenlichtblende und die neu gestaltete Stativschelle mit Trageriemen, steigern die einfache Handhabung.
7. Weitere Funktionen

• Reflexe und Geisterbilder berücksichtigendes Design
SIGMAs Super-Multi-Layer Vergütung verhindert Reflexe und Geisterbilder. Das sorgt für scharfe und kontrastreiche Bilder über den gesamten Zoombereich.

• Hervorragend für Teleaufnahmen aus freier Hand
Das Objektiv beinhaltet die OS Technologie (OS = optische Stabilisator), die bis zu 4 Stufen längere Verschlusszeiten ermöglicht, als sonst aus freier Hand möglich wären und gewährleistet den hervorragend Einsatz für Teleaufnahmen aus freier Hand. Das OS-System hat zwei Modi: OS-Modus 1 eignet sich für die alltägliche Fotografie und OS-Modus 2 eignet sich am besten für das Mitziehen bei bewegten Motiven wie Flugzeuge oder Rennwagen. Der OS kann mithilfe des USB Dock individualisiert werden.

• Schneller und geräuschloser AF
Der HSM (Hyper Sonic Motor) Antrieb sorgt für den schnellen und geräuschlosen Autofokus, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann. Mit dem verbesserten AF-Algorithmus, wird ein laufruhigerer AF erreicht. Es kann jederzeit manuell fokussiert werden, was weitere Anpassung nach dem Fokussieren im AF Modus ermöglicht. Mit Hilfe des USB Dock kann die AF Geschwindigkeit den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

• Besitzt eine runde Blendenöffnung
Die nahezu runde Blendenöffnung aus 9 Blendenlamellen sorgt für ein sehr angenehmes Bokeh außerhalb der Schärfeebene des Bildes.

• APO Tele-Konverter (Optional)
In Kombination mit Sigma’s 1,4x EX DG APO oder 2x EX DG APO TELE-KONVERTER entsteht ein168-420mm F4 AF Tele-Zoomobjektiv, beziehungsweise ein 240-600mm F5.6 AF Tele-Zoomobjektiv.

• Messing-Bajonett
Das Objektiv ist mit einem massiven und präzisen Bajonett aus Messing ausgestattet. Die spezielle Behandlung der Oberfläche zur Verstärkung der Festigkeit ermöglicht den langlebigen Einsatz.

• Auswertung mit Sigma’s eigenem MTF-Messsystem A1
Früher haben wir die Leistung unserer Objektive mit MTF-Messsystemen, die herkömmliche Sensoren nutzten, gemessen. Mittlerweile haben wir jedoch unser eigenes MTF (Modulation Transfer Function) Messsystem "A1" entwickelt, das den 46-Megapixel Foveon Direktbildsensor verwendet. Selbst zuvor nicht erkennbare Hochfrequenzdetails sind jetzt im Rahmen unserer Qualitätskontrolle prüfbar geworden. Alle SIGMA 120-300mm F2,8 DG OS HSM werden vor dem Versand durch dieses "A1" geprüft.

Related Posts

Mitdiskutieren