RSS

Inkjet-Papiere von Sihl

Die neue Sihl Masterclass-Serie bietet mit den vier Produktgruppen Glossy, Silk & Satin, Black & White und Creative Art Papiere für Fotografen, Designer und Künstler.

Eine Produktreihe mit optimierten und neuen Inkjetmedien für unterschiedliche Einsatzzwecke hat der Papierspezialist Sihl für Ende 2012 angekündigt. Die neue Masterclass-Serie umfasst die Produktgruppen Glossy, Silk & Satin, Black & White und Creative Art.
Die Medien der Masterclass Glossy-Serie sollen sich durch eine extrem homogene, glänzende und hochweiße Oberfläche auszeichnen und auch kleinste Details exzellent auflösen. Sihl verspricht eine natürliche Farbwiedergabe auch bei schwierigen Tönen, neutrale Grauwerte und hohe Maximaldichten. Die wisch- und spritzwasserresistenten Drucke bieten laut Sihl eine sehr gute Langzeitstabilität. Das High Gloss Photo Paper 330 (4841) empfiehlt Sihl für Motive aus den Bereichen Architektur, Landschaft, Technik, Werbung oder Präsentation.
Die Fotopapiere der Masterclass Silk & Satin-Familie sind unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken und besitzen eine seidenglänzende Oberfläche mit mikroporöser Beschichtung. Im Gegensatz zu Medien mit matter Oberfläche bieten sie einen dezenten Glanz und eignen sich vor allem für Präsentationen aller Art, Ausstellungen oder Innendekorationen. Mit der doppelseitig bedruckbaren Variante lassen sich Alben herstellen.
Zu dieser Gruppe zählen das Lustre Photo Paper 300 (4844) und das Lustre Photo Paper Duo 330 (4845). Laut Sihl zeichnen sich die Papiere durch eine sehr natürliche Hauttonwiedergabe, eine perfekte Grauwertbalance, einen sehr großen Farbraum und hohe Maximaldichten aus. Ihre spezielle Beschichtung soll den Tintenverbrauch ohne Einbußen bei der Bildqualität reduzieren. Die unempfindliche Oberfläche garantiert laut Sihl eine hohe mechanische Stabilität und Langzeitbeständigkeit.
Ein Spezialpapier für anspruchsvolle Schwarzweißdrucke bietet die Masterclass Black & White-Serie mit dem warmweißen, dezent glänzenden Satin Baryta Paper 290 (4848). Es besitzt eine spezielle Oberflächenveredlung mit Baryt (Bariumsulfat) und vereint die Haptik, Authentizität und Haltbarkeit traditioneller Baryt-Papiere mit moderner Technik. Das Papier soll durch tiefe, satte Schwärzen und feinste Lichternuancierungen sowie eine lange Bildstabilität und gute Archivierbarkeit überzeugen. Zielgruppen sind vor allem Sammler, Galeristen und Museen. Die Verwendung einer mikroporösen, pH-gepufferten Beschichtung ermöglicht laut Sihl einen extrem großen Tonwertumfang. Das Fehlen von optischen Aufhellern und einer säurefreien Papierbasis sowie der säuregepufferte Aufbau sollen eine optimale Bildstabilität und Archivierbarkeit garantieren.
Samtartige Oberflächen mit edler Anmutung kennzeichnen die Druckmedien der Masterclass Creative Art-Produktgruppe. Sie lassen sich leicht verarbeiten und sollen für wertbeständige Kunstdrucke erster Güte sorgen. Hierzu zählt das neue, schwere Masterclass Matt Photo Canvas (4851). Es ist einseitig matt beschichtet und basiert auf einem fein gewebten Polyester-Baumwoll-Material. Die homogene, fast geschlossene 2:1 Struktur vereinfacht die Weiterverarbeitung. Das neue Papier ist laut Sihl sehr resistent gegenüber Weißbruch. Seine spezielle Inkjet-Beschichtung soll zu sehr guter Farbsättigung bei gleichzeitig großem Kontrastumfang führen.
Alle Masterclass-Druckmedien gibt es in verschiedenen Blatt-Formaten ab A4, in A3 und A3+, teilweise in A2 sowie als Rollenware in verschiedenen Breiten. Ab Ende 2012 sind die Materialien der SIHL Masterclass in Deutschland über die Sihl Direct GmbH erhältlich.

Related Posts

Mitdiskutieren