RSS

Hybridkamera von Samsung

Samsung hat auf der PMA 2009 eine Serie von Hybridkameras mit APS-C-Sensor angekündigt, die ohne Reflexspiegel und optischen Sucher auskommen.

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung scheint dem Beispiel von Olympus und Panasonic zu folgen, die mit ihrem Micro Four Thirds-System eine neue Klasse digitaler Kameras geschaffen haben. Der Hersteller kündigte auf der PMA in Las Vegas mit der NX-Serie ein eigenes Kamerasystem mit kompakter Bauart und Wechselobjektiven an, das ebenfalls die Lücke zwischen Bridgekameras und Spiegelreflekkameras schließen soll. Das neue Kamerakonzept kommt wie das Micro Four Thirds-System ohne optischen Sucher und Reflexspiegel aus, setzt aber auf einen größeren, bei DSLRs verbreiteten Sensor im APS-C-Format. Der optische Sucher wird durch einen präzisen elektronischen Sucher mit Live-View-Funktion ersetzt, wodurch der Abstand zwischen Objektiv und Bildsensor im Vergleich zu konventionellen DSLRs um ca. 60% verringert werden konnte. Technische Details gab Samsung noch nicht bekannt. Das erste Modell der neuen Kameraserie soll noch in der ersten Hälfte dieses Jahres auf den Markt kommen. Samsung erwartet, das Hybrid-Digitalkameras bis zum Jahr 2012 einen Marktanteil von 20% einnehmen.

Mitdiskutieren