RSS

Farbkontrolle für Raw-Workflows

Der ColorChecker Passport von X-Rite ist bietet Werkzeuge für die Farbkontrolle von der Aufnahme bis zur Bildbearbeitung.

Der Farbmanagementspezialist X-Rite stellt mit dem ColorChecker Passport eine neue Digitalfotografie-Lösung zur Farbkontrolle in einem RAW-Workflow vor. Das Tool eignet sich auch für die Optimierung von Jpeg-Bildern und bietet zusätzliche Vorteile im Zusammenspiel mit den Imaging-Produkten von Adobe. Es ermöglicht u.a. die Erstellung von DNG-Profilen und soll sicherstellen, dass die Farbgenauigkeit von Bild zu Bild und von Kamera zu Kamera gleichbleibend ist.
ColorChecker Passport beinhaltet drei Foto-Targets in einem robusten, handlichen Gehäuse im Taschenformat, das in beliebigen Positionen fixiert werden kann. Das neu entwickelte Optimierungs-Target liefert neutrale Referenzpunkte zur Beseitigung unerwünschter Farbtönungen und zur Verbesserung der Voransicht auf dem Kameradisplay. Zudem soll es für zuverlässigere Histogramme sorgen. Das Classic Target ist ein Referenztarget, mit dem man eigene DNG-Profile für berechenbare und wiederholbare Ergebnisse von Bild zu Bild und Kamera zu Kamera erstellen kann. Mit dem Weißabgleichs-Target schließlich lässt sich ein benutzerdefinierter Weißabgleich für einen beständigen Weißpunkt in einer Bildserie vornehmen. Weiterer Bestandteil des ColorChecker Passport ist eine Software für die Kamerakalibrierung und zur Erstellung von benutzerdefinierten DNG-Profilen ? als Standalone-Programm und als Plugin für Adobe Lightroom.
Das Farbmanagementpaket kostet ca. 85 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von X-Rite

Mitdiskutieren