RSS

Einbeinstative aus 100% Carbon

Mit den Einbeinstativen 694CX + 695CX ergänzt Manfrotto die Stativserie aus dem Werkstoff Carbon.

Manfrotto hat zwei leichte Einbeinstative aus 100% Carbonfasern vorgestellt. Die Nachfolgemodelle der Einbeinstative 694 und 695 verfügen über vier (694CX) beziehungsweise fünf (695CX) Segmente für den schnellen Auszug. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo wenig Platz vorhanden ist oder als Unterstützung für den Einsatz von schweren Telebrennweiten on location.
Die Monotube-Stativrohre sollen durch die Verwendung von Rohren aus puren Carbonfasern eine extreme Festigkeit und ein sehr geringes Schwingungsverhalten aufweisen. Aus Qualitätsgründen wurde auf das Mischen mit anderen Fasertypen gänzlich verzichtet. Die Beinklemmen sind aus Magnesium gefertigt, was zusätzlich Gewicht einspart. So bringt das 694CX gerade einmal 0,58 kg auf die Waage, das Schwestermodell 0,59 kg. Die Stative bieten eine Arbeitshöhe von 165 cm (694CX) bzw. 160,5 cm (695CX), die Transportlänge beträgt 54 bzw 47,5 cm.
Beide Stative verfügen über eine Trageschlaufe und eine Kameraauflage mit zweiteiliger Kameraschraube (¼? und 3/8? Gewinde). Die Kameraauflage ist ferner mit Gummi-Elementen zum Schutz des Kamerabodens versehen. Als Neigeköpfe empfiehlt Manfrotto die Modelle 234 und 234RC, für Videokameras den Kopf 701HDV.
Das Modell Manfrotto 694CX kostet 202,90 Euro, für das Manfrotto 695CX werden 239,79 Euro fällig. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Bogen Imaging.

Mitdiskutieren