RSS

Display-Schutz aus optischem Glas

Das MAS Kamera LCD-Schutzglas haftet ohne Klebstoffe und andere Hilfsmittel auf dem Kameradisplay und kann auch bei Touch-Screens eingesetzt werden.

Isarfoto vertreibt ab sofort eine vor wenigen Wochen auf der Photo-Messe in Shanghai vorgestellte Weltneuheit. Es handelt sich dabei um ein neuartiges, Schutzglas für Kameradisplays von Canon, Nikon, Fujifilm und Sony.
Das hauchdünn und planparallel geschliffene optische Glas aus japanischer Fertigung haftet mit seiner extrem fein polierten Oberfläche ohne Klebstoff auf einem absolut sauberen, staubfreien Kamera-Display. Durch die Nanovergütung lässt sich die Oberfläche des Displayschutzglases schnell und einfach von Schmutz sowie Staub oder Wassertropfen befreien.
Der Klebeeffekt basiert auf Adsorption, einer rein physikalisch-mechanischen Bindungskraft zwischen den beiden absolut glatten Oberflächen. Der Effekt ist stark genug, um einen sicheren Halt im täglichen Umgang mit der Kamera zu gewährleisten, verspricht der Anbieter. Anders als bei chemischer Haftung verändert die Adsorptionskraft ihre Stärke im Laufe der Zeit nicht.
Das MAS Kamera LCD-Schutzglas kann sogar auf vielen modernen Kameras mit Touch Screen-Funktion eingesetzt werden. Durch seine verstärkte Anti-Splitterschicht soll es den Kameramonitor vor Kollisionen und gegen Abrieb schützen. Eine Nanovergütung macht die Oberfläche des Schutzglases unempfindlich gegen Kratzer. Die Antireflex-Beschichtung des Glases verbessert die Ablesbarkeit des Kamera-Displays und schützt es gleichzeitig vor Schäden durch ultraviolette Strahlung.
Die Transmission des aus hochwertigem optischen Glas herstellten Displayschutzes beträgt nach Angaben des Herstellers 95%. Die optische Qualität der Anzeige der Kamera soll praktisch nicht beeinträchtigt werden.
Für den Fall, dass das LCD-Schutzglas durch eine mechanische Beschädigung bricht, sollen die einzelnen Teile auf dem Display haften bleiben und nicht splittern. Die gebrochenen Teile können durch Abheben entfernt werden.
Zum Anbringen des Schutzglases wird das Kamera-Display mit den beiliegenden feuchten und trockenen Reinigungstüchern gereinigt. Dann wird das Schutzglases in korrekter Ausrichtung auf die LCD Anzeige der Kamera gelegt und leicht angedrückt. Zum Entfernen wird einfach eine Ecke des Schutzglases mit dem Fingernagel angehoben.
Der Preis für ein MAS Kamera LCD-Schutzglas beträgt rund 30 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Isarfoto.

Related Posts

Mitdiskutieren