RSS

Cintiq 22HD jetzt mit Multi-Touch

Wacom erweitert seine Serie interaktiver Stift-Displays um das Cintiq 22HD touch. Es kombiniert die bekannte Stift-Technologie von Wacom mit Multi-Touch-Funktionalität.


Multi-Touch ermöglicht Nutzern eine natürliche und intuitive Arbeitsweise mit einem digitalen Werkzeug: Das Drehen der Leinwand, das Ein- und Auszoomen eines Bildes oder Arbeiten per Fingerwisch verschieben gehen mit Gesten einfach von der Hand. as Arbeiten auf dem neuen Display kommt der traditionellen Erfahrung des Arbeitens mit zwei Händen und Materialien wie Farbe und Filzstift sehr nahe und eröffnet dem Künstler zugleich die vielfältigen Möglichkeiten, die er heutzutage dank aktueller, kreativer Software-Anwendungen hat.
Das Cintiq 22HD touch ist wie das Cintiq 22HD Interactive Pen Display mit einem HD-Bildschirm im Breitbildformat ausgestattet, das eine Auflösung von 1?920?×?1?080 Pixeln und eine Diagonale von 54,5 cm bietet. Mit 16,7 Millionen darstellbaren Farben eignet es sich für professionelle Anwender wie Grafikdesigner, Trickfilmzeichner, Video-und Film-Editoren oder Spieleentwickler. Leider deckt es nur 72 % des Adobe-RGB-Farbraums ab, weshalb das 24-Zoll-Modell mit seinen 92?% für Anwender, die auch Bildbearbeitung betreiben, die bessere Wahl ist. Die Multi-Touch-Steuerung des Gerätes ermöglicht eine natürliche und intuitive Arbeitsweise: Das Drehen der Leinwand, das Ein- und Auszoomen eines Bildes oder das Verschieben von Arbeiten gehen mit Wisch-Gesten einfach von der Hand. Für ein möglichst ermüdungsfreies und ergonomisches Arbeiten lässt sich das Display vertikal oder horizontal ausrichten und der Neigungswinkel von 10 bis 65 Grad justieren. Häufig benutzte Shortcut-Befehle können den 16 anwendungsspezifischen, anpassbaren ExpressKeys zugewiesen werden. Diese befinden sich beidseitig am Rande des Displays. Nutzerdefinierte Touch-Strips auf der Rückseite des Displays dienen der Steuerung von Funktionen wie Zoomen oder Scrollen, dem Drehen der Leinwand oder dem Einstellen der Pinselgröße. Ergänzend zur Gestensteuerung lassen sich die optional erhältlichen Stifte Art Pen und Airbrush verwenden, vor allem wenn es darum geht, natürlich wirkende Pinseleffekte in Adobe Photoshop, Illustrator oder Painter zu erzielen.
Multi-Touch wird von den aktuellen Betriebsystemen Windows 7 und 8 sowie Mac OS unterstützt. Touch versierte Programme wie die aktuelle Corel Painter 12.2 Version sowie Mudbox und Sketchbook Pro von Autodesk unterstützen die Steuerung per Finger ebenfalls.
Das neue Cintiq 22HD touch ist zum Preis von 2.300 Euro ab Mitte Mai 2013 im Handel erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von wacom.

Related Posts

Mitdiskutieren