RSS

30-Zöller für Bildbearbeitung

NEC Display Solutions ergänzt die Serie der Colour Management Displays um ein hardwarekalibrierbares Modell mit 30 Zoll Diagonale.

Exzellente Farbtreue für farbkritische Anwendungen wie Bildbearbeitung und Softproof verspricht Displayhersteller Nec mit seinem neuen Top-Modell in der Reihe der hardwarekalibrierbaren Breitbildmonitore. Der SpectraView 3090 deckt 102 Prozent des NTSC-Farbraums ab und bietet eine maximale Auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkten bei 30 Zoll Diagonale. Für eine konstante und exakte Farbwiedergabe verfügt der Monitor über eine programmierbare 12-Bit Gamma Korrektur mit 12-Bit Look up-Tabellen, jeweils getrennt für die Farben Rot, Grün und Blau. Zusätzlich regelt die Digital Uniformity Control-Funktion (ColorComp) automatisch in verschiedenen Stufen die Gleichmäßigkeit der Farb-, Helligkeits- und Gammaverteilung über die gesamte Fläche des Bildes.
Erstmals wird für die Kalibrierung kein PC mehr benötigt. Ein handelsüblicher externer Sensor wie das EyeOne Display 2 wird über USB direkt an den Bildschirm angeschlossen. Der Kalibrierungsvorgang justiert Luminanz (individueller Zielwert), Farbtemperatur und Gammakurve auf die im On-Screen-Menü ausgewählten Werte. Bei der Kalibrierung der Gammakurve wird die charakteristische Gammakurve des Panels gemessen und direkt in der Hardware des Monitors korrigiert. Farbe und Helligkeit werden automatisch überwacht und bei Bedarf nachgeregelt (X-Light Pro Funktion). Gesteuert wird dies über einen Sensor, der zusätzlich auch die aktuelle Temperatur im Inneren des Monitors berücksichtigt. Auf diese Weise soll die Aufwärmphase verkürzt und eine stabile Performance sichergestellt werden. Die Kalibrierungssoftware SpectraView Profiler 4.1 wird serienmäßig mitgeliefert. Mit dieser ist auch die automatische Hardwareeinstellung des JUST Normlichtkastens möglich.
Das H-IPS Panel bietet Einblickwinkel von bis zu 178 Grad horizontal und vertikal. Die Reaktionszeit wird mit 6 ms, das Kontrastverhältnis mit 1.000:1 angegeben. Um ideale Sicht auf das Panel zu ermöglichen, kann es um maximal 35 Grad geneigt und die Höhe um bis zu 190 mm verstellt werden. Außerdem lässt sich der Monitor in den Portrait-Modus drehen.
Die Ambix³-Technologie mit HDCP-Unterstützung ermöglicht dem Anwender die Auswahl zwischen zwei digitalen und einem analogen Anschluss. Funktionen wie die Real Time Clock mit Scheduler sowie EcoModes, AutoBright oder AmbiBright sollen den Energieverbrauch des Monitors senken.
Der SpectraView 3090 ist zu einem Preis von 3.649,- Euro erhältlich. Zum Lieferumfang gehören die SpectraView Profiler 4.1 Software auf CD, das individuelle Messprotokoll, Strom- und Signalkabel, ein umfangreiches Handbuch für Monitor und Software, die Installations- und Treiber-CD sowie eine Blendschutzhaube. Der Hersteller gewährt drei Jahre Garantie, die auch für die Hintergrundbeleuchtung gilt.
Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von NEC Display Solutions.

Mitdiskutieren