RSS

27-Zoll-Display für Bildbearbeitung und Grafik

Das neueste Modell der professionellen Displayserie von EIZO verfügt über ein eingebautes Messgerät zur Kalibrierung und zeichnet sich durch einen sehr großen Farbraum aus.

EIZO hat für Mitte März die Markteinführung des auf der photokina 2012 angekündigten ColorEdge CG276 in Aussicht gestellt. Der 27-Zoll-Monitor erweitert EIZOs professionelle Displayserie. Mit einer 3D-Look-Up-Table (LUT), einer automatischen Farbdriftkorrektur und einem IPS-LCD-Modul, dass 97% des Adobe-RGB-Farbraums und 99% des ISO Coated V2-Farbraums abdeckt, eignet er sich uneingeschränkt für den Einsatz in der professionellen Bildbearbeitung und in der Druckvorstufe.
Der CG276 bietet mit einer Diagonale von 685 mm reichlich Platz zum Arbeiten. Auf einer Fläche von 597 x 336 mm stellt das Panel bis zu 2560 Punkte x 1440 Zeilen dar. Der Digital Uniformity Equalizer (DUE) des Gerätes soll für Farbreinheit und gleichmäßige Helligkeitsverteilung über die gesamte Anzeigefläche sorgen. Unregelmäßigkeiten steuert ein Chip automatisch aus. EIZO verspricht exakt übereinstimmende Farben von der Mitte bis an den äußersten Bildschirmrand. Außerdem sorgt eine Farbdrifttkorrektur dafür, dass Farbabweichungen, die durch Temperaturveränderungen entstehen, ausgeglichen werden.
Neben einer DVI-D- und einer HDMI-Schnittstelle verfügt der Monitor über einen Display Port-Anschluss, der eine Farbauflösung mit 10 Bit ermöglicht. Dadurch kann der Bildschirm eine Milliarde Farben darstellen, wodurch selbst allerkleinste Tonabstufungen sichtbar werden sollen. Dies zeigt sich laut EIZO insbesondere in den Tiefen, wo das volle Spektrum der16-Bit-Look-Up-Table zum Tragen kommt. Via HDMI und Display Port können HDMI-Signale von HD-Kameras ohne Umweg direkt am CG276 angezeigt werden.
Der CG276 verfügt über ein integriertes Farbmessgerät, das sich für die Kalibrierung automatisch positioniert und bis zur nächsten Messung im Gehäuserahmen verschwindet. Nach der ersten Kalibrierung kann der Anwender einen Zeitplan für weitere Messungen eingeben, die der Monitor dann selbständig erledigt. 3D-LUT-Profile aus der Filmproduktion oder CMYK-Profile von Druckprozessen können in den Bildschirm hochgeladen und für die korrekte Farbwiedergabe eingesetzt werden. Damit ist der CG276 auch als Softproof-Monitor interessant.
Der Standfuß des CG276 erlaubt das Drehen und Neigen sowie den Betrieb im Hoch- und Querformat. Die stufenlose Höhenverstellung beginnt ganz unten auf dem Standfuß und hat eine Spanne von 15 Zentimetern.
Der EIZO CG276 ist ab Mitte März zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 2290 Euro erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von EIZO. Das Datenblatt können Sie hier herunterladen.

Related Posts

Mitdiskutieren