RSS

15fach-Zoom mit Bildstabilisator

Tamron hat ein Megazoom mit 18?270 mm Brennweite für Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor angekündigt.

Kompaktkameras mit ausgedehntem Zoombereich erfreuen sich großer Beliebtheit, während der Trend zum Megazoom die Gemeinde der Spiegelreflexfotografen eher spaltet. Mit einem 15fach-Zoom für Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor setzt sich Tamron derzeit an die Spitze im Rennen um den größten Zoombereich. Das 18-270mm /F3,5 -6,3 Di II VC LD Aspherical [IF] Macro (Modell B003) bietet neben dem riesigen Brennweitenbereich einen drei-achsigen Bildstabilisator, der auch bei der längsten Brennweite und bei wenig Licht noch scharfe Aufnahmen ermöglichen soll. Die Naheinstellgrenze liegt bei 49cm über den gesamten Zoombereich. Bei 270mm Brennweite wird dadurch ein Abbildungsmaßstab von 1:3,5 erreicht. Das durch seine Universalität als Reisezoom zu empfehlende Objektiv wird für Canon- und Nikon-Spiegelreflexkameras (mit eingebautem Motor) erhältlich sein. Den Preis und das Datum der Markteinführung gab Tamron noch nicht bekannt.
Das optische System des Megazooms nutzt zwei LD Elemente und drei asphärische Elemente, um diverse Abbildungsfehler inklusive des Astigmatismus zu kompensieren. Um das speziellen Problem des Lichtabfalls am Rand des Sensors digitaler Kameras zu lösen, wurde der Einfallswinkel der Lichtstrahlen bei allen Brennweiteneinstellungen eng begrenzt, so dass einfallende Strahlen von der Mitte bis zum Rand des Objektives weitgehend konvergieren. So verspricht Tamron eine weitgehend gleichmäßige Ausleuchtung des Bildfeldes bei allen Brennweiten. Das bei digitalen Kameras verstärkte Auftreten von Streulicht und Blendenflecken soll durch eine Vergütung der Linsenoberflächen, auch bei zusammengeklebten Flächen, weitgehend vermieden werden.
Der integrierteVC- (Vibration Compensation) Mechanismus des 18-270mm /F3,5 -6,3 Di II VC LD wurde als erstes im Tamron 28-300mm VC eingebaut. Basierend auf einer dreiachsigen Antriebseinheit, die auf drei Stahlkugeln gelagert ist und elektromagnetisch angetrieben wird, arbeitet dieses System laut Tamron äußerst reibungsfrei und mit hoher Geschwindigkeit. Ein Mitziehen der Kamera während der Aufnahme soll durch das flexible System ohne Umschaltung problemlos möglich sein.
Der Zoom-Lock Mechanismus verhindert das Ausfahren des Objektiv Tubus während das Objektiv an der Kamera transportiert wird. Das Objektiv wird standardmäßig mit einer tulpenförmigen Sonnenblende geliefert.
Technische Daten:

  • Brennweite: 18-270mm
  • Maximale Öffnung: F/3,5-6,3
  • Bildwinkel: 75°33 (Der Bildwinkel wurde auf das 35mm Format umgerechnet)
  • Optischer Aufbau: 18 Elemente in 13 Gruppen
  • Naheinstellgrenze: 0,49m (im gesamten Brennweitenbereich)
  • Maximaler Abbildungsmaßstab: 1:3 (bei f=270mm MFD 0,49m)
  • Filterdurchmesser: φ72mm
  • Gesamtlänge: 101mm
  • Maximaler Durchmesse: φ79,6mm
  • Gewicht: 550g
  • Blendenlamellen: 7
  • Kleinste Blende: 22
  • Erhältlich für: Nikon (mit eingebautem Motor) und Canon

Mitdiskutieren