RSS

Digital Publishing Symposium

Die Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. veranstaltet in München am 24. Januar 2013 ein Symposium zum medienübergreifenden Publizieren.

Mit dem Digital Publishing Symposium will die Fogra dem Wandel Rechnung tragen, bei dem sich viele Druckdienstleister in den letzten Jahren zu Medien- und Kommunikationsdienstleistern entwickelt haben: Daten werden nicht mehr nur für den Druckprozess, sondern auch für die (interaktive) Darstellung auf Smartphones, E-Books und Tablet-Computern aufbereitet. Somit  wendet sich das Symposium sowohl an Mediendienstleister und klassische Druckdienstleister als auch an Agenturen und Verlage.
In vier Themenblöcken wird das nötige Know-how vermittelt, um Inhalte für die interaktive, formatadaptive Darstellung am Tablet-Computer, E-Book-Reader und Smartphone aufbereiten zu können. Dies berücksichtigt sowohl elektronische Dokumente wie z. B. ePUB als auch Anwendungsprogramme, nämlich die in aller Munde befindlichen Apps.
Zum Auftakt werden im ersten Themenblock die technischen Unterschiede der einzelnen Ausgabekanäle und die daraus resultierenden Anforderungen an die Datenaufbereitung aufgezeigt.
Beim zweiten Themenblock wird den Teilnehmern des Symposiums demonstriert, welche Möglichkeiten es gibt, um aus Layoutprogrammen Anwendungen für Tablet-Computer zu erstellen. Dabei wird vermittelt, wo die Gemeinsamkeiten und wo die Unterschiede zur Datenaufbereitung für den Druckprozess liegen.
Der dritte Themenblock liefert Antworten auf die Frage, welche Ressourcen und Sachkenntnisse für die Bearbeitung und Bereitstellung von Filmen, Bild-Sequenzen und 3D-Animationen notwendig sind. Diese Inhalte sollen bei digitalen Medien einen Mehrwert gegenüber Druckprodukten schaffen.
Der vierte Themenblock zeigt die Vorteile von „domestiziertem HTML5“ und erläutert, für welche Produkte das Format sinnvoll ist. Darüber hinaus wird gezeigt, welche Möglichkeiten es gibt, ePUB-Dateien zu erzeugen.
Zum Abschluss der eintägigen Veranstaltung werden im Rahmen einer Podiumsdiskussion Fragen, die sich im Laufe des Symposiums ergeben haben, mit Softwareherstellern (z. B. Adobe, Quark) und Praxisanwendern diskutiert.
Die Teilnahmegebühr beträgt 695 Euro zzgl. MwSt., für Fogra-Mitglieder 486,50 Euro. Bei Anmeldung bis zum 30. November gibt es reduzierte Frühbucherpreise.
Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Fogra.

Related Posts

Mitdiskutieren