RSS

Berliner Fotomarathon

Unter dem Motto „1 Stadt – 12 Stunden – 24 Fotos“ findet am 18. Juni 2011 in Berlin eine Entdeckungsreise der besonderen Art statt.

„1 Stadt – 12 Stunden – 24 Fotos“ – unter diesem Motto findet am 18. Juni zum 11. Mal der Berliner Fotomarathon statt. Ein Fotomarathon ist ein Fotowettbewerb unter extremen Bedingungen und eine Entdeckungsreise der besonderen Art. Innerhalb von 12 Stunden müssen die Teilnehmer eine Fotoserie zu 24 vorgegebenen Themen entwickeln. Als roter Faden dient ein übergeordnetes Rahmenthema. Die Themen werden erst am Start und unterwegs bekannt gegeben und müssen in der vorgegebenen Reihenfolge fotografiert werden. Spontaneität, Kreativität, Ausdauer und viel Spaß am Fotografieren sind also gefragt. Die Entdeckung verborgener Berliner Orte ist ein wichtiger Bestandteil des Fotomarathon-Konzepts.   
Jahr für Jahr entstehen am Fotomarathon-Tag individuelle Fotodokumentationen des dynamischen Lebens in der Hauptstadt. Der Veranstalter erwartet rund 500 fotobegeisterte Teilnehmer – vom Hobbyfotografen bis zum Profi.
2011 besteht für eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern erstmalig seit 2007 wieder die Möglichkeit, die Themen analog mit einem 24er Rollfilm zu fotografieren. Die Retro- Sektion ist laut Veranstalter eine Rückbesinnung auf die Anfänge, als jedes Motiv gleich beim ersten „Schuß“ sitzen musste.   
Interessenten können sich ab dem 23. April online unter www.fotomarathon.de anmelden. Die Anmeldegebühr beträgt EUR 27 Euro, Schnellentschlossene zahlen bis zum 8. Mai 2011 lediglich 22 Euro. Voraussetzung für die Teilnahme ist der Besitz einer Kamera und ein Mindestalter von 18 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Alle Fotoserien werden im Rahmen einer Ausstellung im Juli präsentiert. Den Fotografen mit den besten Serien winken attraktive Preise.
Die Preisträger werden am Sonntag, 24.07.2011 bekannt gegeben. Zeitgleich erhält der Fotomarathon Berlin seine Auszeichnung im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“. Als einer der 50 Preisträger aus Berlin erhofft sich der Fotomarathon neben verstärkter Aufmerksamkeit auch Unterstützung durch Zeit-, Geld- oder Sachspenden mithilfe der interaktiven Mitmachplattform des Wettbewerbs.   Veranstalter des Berliner Fotomarathons ist der als gemeinnützig anerkannte Verein für Ereignisse e.V., ein ehrenamtlicher Zusammenschluss von Foto-Enthusiasten. Medienpartner der Veranstaltung ist das Hauptstadtmagazin zitty.

Related Posts

Mitdiskutieren