RSS

Wo Licht ist, ist auch Schatten …

… und genau deshalb gibt es den »Tiefen/Lichter«-Dialog in Photoshop. So gehen Sie vor.

Gerade wenn Sie »Tiefen/Lichter« im erweiterten Modus verwenden, ist es für viele Anwender schwierig, die exakten Einstellungen zu finden.
Bevor wir auf die einzelnen Parameter eingehen, lernen Sie als Strategie für »Tiefen/Lichter« die "Giermannsche Extremwert-Doktrin" kennen: Damit Sie die Wirkung der einzelnen Regler besser einschätzen können, sollten Sie zunächst übertreiben. Setzen Sie die »Stärke« zunächst auf 100 Prozent, als nächstes passen Sie die »Tonbreite« an und dann erst den »Radius«, da der Standardradius oft ein guter Ausgangswert ist. Erst ganz am Schluss reduzieren Sie die Stärke wieder auf passende Werte.
Ein Auszug aus der sechseitigen DOCMA-Akademie rund um »Tiefen/Lichter«. Lesen Sie den gesamten Artikel im aktuellen Heft (DOCMA 48).

Related Posts

Mitdiskutieren