RSS

POSER 9 und Poser PRO 2012 auf Deutsch

Die 3D-Software Poser ist in einer neuen Version mit neuen Funktionen und verbesserten Werkzeugen erhältlich.

Globell gibt die Verfügbarkeit der deutschsprachigen Versionen von POSER 9 und Poser PRO 2012 bekannt. Das von Smith Micro entwickelte 3D-Programm ist eine vielseitige Lösung zur Charakter-Animation und wird sowohl von Hobby-Anwendern als auch von Filmemachern, Animatoren und Illustratoren eingesetzt. Zu den Neuerungen zählt die Funktion Subsurface Scattering, Verbesserungen der Rendering-Performance und Support für Vertex-Weight-Map-Rigging.
Poser 9 beinhaltet schnell zu erlernende Werkzeuge und viele vorgefertigte Charaktere und Vorlagen, um fotorealistische Bilder und 3D-Animationen zu erstellen. Die Software bietet über 3 GB Vorlagen wie z.B. Menschen, Tiere, Texturen, Requisiten und 3D-Szenen-Elemente. Im Gesichtsraum können Porträtaufnahmen auf die Poser-Charaktere angewendet werden. Haare und Kleidung lassen sich einfügen, Szenen können mit Requisiten ausgestattet und realistisch beleuchtet werden. Zudem lassen sich Videos für das Internet, Ausdrucke und Film-Projekte erstellen.
Poser Pro 2012 richtet sich eher an professionelle Anwender. Die Lösung für 3D-Animation und 3D-Figuren-Design ermöglicht das rasche Einbinden von 3D-Charakteren in Max-, Maya-, Lightwave- und C4D-Projekte. Digitale Künstler und sogar ganze Produktionsteams können bereits vorgefertigte, animierte 3D-Charaktere und hunderte anderer Poser-Inhalte in ihren Produktionsablauf integrieren.


Neuerungen in Poser laut Anbieter

– Vollständig ins Deutsche übersetzte Softwareoberfläche
– Die Ankerpunkt-Gewichtungs-Map-Werkzeugsuite erleichtert das Riggen und Beugen von Figuren/Kleidungen
– Der Auto Transfer für Ankerpunkt-Gewichtungs-Maps überträgt problemlos Gewichtungs-Maps von einer Figur zu einer anderen
– Erhalten Sie extrem realistische Ergebnisse dank transluzenter Haut durch Volumenstreuung (Subsurface Scattering)
– OpenGL-Vorschau in Echtzeit mit weichen Schatten erleichtert das Prüfen einer Szene vor dem Rendern
– Verbesserte Schärfentiefe (depth of field) und Bewegungsunschärfe (motion blur) verschaffen Ihren Ergebnissen mehr Schärfe und Bewegung
– Lichtemittierende Objekte verwandelt jede Requisite in eine Lichtquelle
– Verbesserte Arbeitsabläufe
– Mac OS X 10.7 Unterstützung

POSER 9 und Poser PRO 2012 Deutsch sind für 150 Euro bzw. 350 Euro auf den Internetseiten von Smith Micro erhältlich. Zur Produkteinführung der deutschen Versionen wird ein vergünstigtes Upgrade angeboten. Nutzer von POSER 6, 7, 8 erhalten das Upgrade auf Poser 9 für 100 Euro. Poser Pro-Nutzer mit den Versionen POSER Pro und POSER Pro 2010 können für 160 Euro auf die aktuelle Pro-Version upgraden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Related Posts

Mitdiskutieren