RSS

Nik Color Efex Pro 4

Die nächste Generation der Filtersoftware bietet zusätzliche Filter und neue Funktionen wie stapelbare Filter, visuelle Voreinstellungen und einen Protokollbrowser.

Nik Software hat für Oktober eine neue Version von Color Efex Pro angekündigt. Die Effektsoftware umfasst inklusive 10 neu hinzugekommener und 7 verbesserter Filter jetzt insgesamt 55 Filter für die kreative Bildbearbeitung. Erstmals können Filter zu Stapeln kombiniert werden. So genannte „visuelle Voreinstellungen“ liefern bei allen Filtern ein erstes Ergebnis per Mausklick, das als Endversion oder als Ausgangspunkt für weitere Bildmanipulationen genommen werden kann. Der neue Protokollbrowser ermöglicht es, zu früheren Bearbeitungsschritten zurückzukehren. Bessere Ergebnisse sollen durch optimierte Algorithmen erzielt werden. Zudem verspricht Nik Software eine höhere Leistung und Verarbeitungsgeschwindigkeit durch Nutzung des Grafikprozessors und verbesserte Multicore-Unterstützung. Last but not least wurde auch die Benutzeroberfläche optimiert. Wie gehabt setzt Nik für die selektive Korrektur ohne Masken auf die U-Point-Technologie.
Color Efex Pro 4 ist kompatibel mit Windows und Mac OS X und wird als 32- und 64-Bit-Plug-in für Photoshop ab CS4, Lightroom ab 2.6, Photoshop Elements  ab 8 sowie Apple Aperture ab 2.1.4 angeboten.
Die Software ist ab Oktober 2011 direkt bei Nik Software sowie im Fachhandel erhältlich. Die „Complete Edition“ mit 55 Filtern kostet 200 Euro, die „Select Edition“ mit 26 Filtern ist für 100 Euro zu haben.
Weitere Informationen über Color Efex Pro 4, einschließlich Video-Tutorials, Funktionsübersichten und spezielle Preview-Webinare gibt es hier

Related Posts

Mitdiskutieren