RSS

Fokus- und Filter-App von Reallusion

Mit der iPhone- und iPad-App „Big Lens“ können Bilder nachträglich mit selektiver Schärfe und verschiedenen Tonungs-Effekten versehen werden.

Beim Fotografieren mit einem kleinen Digitalsensor ist es kaum möglich, Schärfentiefe einzusetzen, um bestimmte Bildbereiche zu betonen und den Blick darauf zu lenken. Handykameras und kleine Kompaktkameras haben nämlich die Eigenschaft, fast alle Bereiche eines Bildes scharf abzubilden. Die Unschärfe, die eine lange Brennweite mit großer Blendenöffnung einer DSLR oder einer kompakten Systemkamera mit sich bringt, lässt sich beim Fotografieren mit einem kleinen Sensor nicht erzielen.
Deshalb ist hier auch der kreative Einsatz der Schärfentiefe nicht möglich. Um wenigstens im Nachhinein dieses Gestaltungsmittel zu erhalten, wurde die per Fingergesten steuerbare iPhone- und iPad-App Big Lens entwickelt. Sie soll genau das simulieren, was eine richtige Kamera mit einem ordentlichen Objektivpark mit großen Anfangsöffnungen auch kann: Die App stellt Objekte vor einem unscharfen Hintergrund in den Vordergrund und erzeugt zudem ein vom Anwender austauschbares Bokeh.
Das kleine Programm kann entweder Bilder aus dem Speicher oder neu aufgenommene Fotos verarbeiten. Anwender müssen lediglich den Bereich markieren, der scharf bleiben soll. Zum Markieren gibt es zwei Möglichkeiten. Im „Basic“-Modus wird ein Kreis oder ein Rechteck im Bild platziert. Die Masken lassen sich vergrößern oder verkleinern und beliebig verschieben. Im Modus „Advanced“ können Anwender mit Pinsel, Lasso, Auto-Fill und Radierer zu Werke gehen und so den scharfen Bereich genau vom unscharfen trennen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Blende, Filter und sogar das Bokeh des imaginären Objektivs anzupassen. Eine Vorschau erlaubt den direkten Vergleich zwischen dem Original und dem manipulierten Bild.
Zusätzlich zum Spiel mit der Unschärfe verfügt BigLens über 18 Filter, mit denen man diverse Farbtöne über Bilder legen, Farben optimieren, den Kontrast erhöhen  oder Lomo-Effekte hinzufügen kann.
Nach Abschluss der Bearbeitung lassen sich die Fotos speichern, verschicken, bei Picasa, Dropbox oder Facebook hochladen. Leider funktioniert die App nur im Hochformat. Das macht längeres Arbeiten etwas anstrengend, zumal die meisten iPad-Hüllen ein Aufstellen nur im Querformat ermöglichen.
Big Lens ist kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad, erfordert iOS 4.0 oder neuer und ist im App Store für 0,79 Euro erhältlich. Weitere Informationen finden Sie hier.
Quelle: www.prophoto-online.de

Related Posts

Mitdiskutieren