RSS

Entwacklungs-Plug-in für Photoshop

Das derzeit als kostenlose Betaversion erhältliche Plug-in „Piccure“ korrigiert verwackelte Bilder automatisch.

Bereits im Oktober 2011 zeigt Adobe auf der MAX in Los Angeles eine Photoshop-Funktion zur Korrektur verwackelter Bilder im Entwicklungsstadium. Im April dieses Jahres präsentierte Adobe das Feature, das beim nächsten Photoshop-Update in der Creative Cloud enthalten sein wird, erneut in einem Sneak Peek Video.
Mit der kürzlichen Veröffentlichung eines Photoshop-Plug-ins zur Korrektur von Verwacklungen in digitalen Fotos kommt das Tübinger Start-up-Unternehmen Intelligent Imaging Solutions GmbH Adobe allerdings zuvor. Ähnlich wie Adobes neue Photoshop-Funktion analysiert das derzeit als kostenlose Betaversion erhältliche Plug-in Piccure, das mit Photoshop ab Version CS4 funktioniert, verwackelte Bilder automatisch, ermittelt die verursachenden Kamerabewegungen und berechnet daraus ein schärferes Foto. Laut Hersteller funktioniert dies sowohl in sehr feinen Details, wo es nur um das letzte Quäntchen an Schärfe geht, als auch bei stärkeren Verwacklungen.
Die Betaversion kann 14 Tage lang genutzt werden. Piccure läuft unter Windows (ab 7) und Mac OS (ab 10.6)  mit Photoshop ab CS4. Versionen für PS Elements und Lightroom sind in Planung.
Ein Preis für das endgültige Plug-in wurde noch nicht genannt. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Anbieters. Bei Problemen mit der Betaversion oder Verbesserungswünschen können Anwender sich per E-Mail an den Support wenden.

Related Posts

Mitdiskutieren