RSS

?Duden Korrektor? für InDesign und InCopy

Endlich können auch Layouter zur Rechtschreib- und Grammatikprüfung mit Worttrennung auf die Korrektursoftware von DUDEN zurückgreifen.

Mit dem neuen ?Duden Korrektor? für Adobe InDesign und InCopy können jetzt auch Layoutprofis ihre Texte komfortabel auf korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Worttrennung prüfen. Der bislang nur für  MSOffice, MSWorks, Open-Office und Framemaker erhältliche ?Duden Korrektor? wird als Plug-in in die beiden Adobe-Programme eingebunden und prüft Texte wahlweise im Hintergrund oder im Dialogfenster auf Rechtschreibung und Tippfehler. Die satzbezogene Prüfung soll mithilfe ausgefeilter Algorithmen zur Analyse von Satzbau und Wortbildung zusätzlich für eine besonders hohe Fehlererkennungsrate bei Grammatik und Zeichensetzung sorgen. Die Stilprüfung markiert darüber hinaus zu lange Sätze und Wendungen aus der Umgangssprache, aus Dialekten, veraltete Ausdrücke sowie Fremd- und Fachwörter. ?Duden Korrektor? unterstützt u.a. die Sprachvarianten ?Deutsch ? neue Rechtschreibung?, ?Deutsch ? Schweiz? und ?Deutsch ? Österreich.
Mit den fünf Prüfstilen des ?Duden Korrektors? lässt sich festlegen, wie die Rechtschreibprüfung bei Schreibvarianten reagiert. Die seit August 2006 verbindliche Rechtschreibregelung lässt in einigen Fällen für ein Wort mehrere Schreibweisen zu. Beispielsweise ?Grafik? und ?Graphik?. Stellt der Nutzer zum Beispiel den Prüfstil ?Dudenempfehlungen? ein, so lässt das Programm nur die von der Dudenredaktion empfohlene Variante als korrekt gelten. In dem Fall ?Grafik?. Die Prüfstile der ?Duden Korrektors? sorgen für eine einheitliche Rechtschreibung ? sowohl bei (privaten) Einzelbenutzern als auch in Unternehmen.
Für die Software sind auch Netzwerklizenzen erhältlich. Auf diese Weise können Unternehmen eine einheitliche und korrekte Rechtschreibung in der internen wie externen Kommunikation sicherstellen. ?Duden Korrektor? ist über das Netzwerk installierbar und konfigurierbar. Netzwerkfähige Benutzerwörterbücher ermöglichen es zudem, die Rechtschreibkorrektur an die unternehmensweit übliche Terminologie anzupassen. 
Die Rechtschreibprüfung des Duden Korrektors, bei der einzelne Wörter auf korrekte Schreibweise überprüft werden, verwendet die Duden-Wörterbücher, bringt aber keinen eigenen Prüfmechanismus mit. Sie integriert sich in das Standardprüfverfahren von InDesign, die dynamische Prüfung während der Texteingabe sowie die nachträgliche Prüfung im Korrekturfenster von InDesign. Die Grammatik- und Stilprüfung berücksichtigt im Gegensatz zur Rechtschreibprüfung jeweils den ganzen Satz und erfolgt im Duden-Korrektur-Fenster. Bei der Installation und Einrichtung der Software empfiehlt es sich unbedingt, das Handbuch zu Rate zu ziehen.

Die Software läuft unter Windows XP (SP2), Windows Vista und Mac OSX 10.4. in Verbindung mit  InDesign bzw. InCopy CS2 oder CS3. Bereits bestehende Benutzerwörterbücher können in ein Duden-Korrektur-Benutzerwörterbuch importiert werden.
Weitere Informationen zum ?Duden Korrektor? für Adobe InDesign und InCopy sowie  zur ganzen Produktfamilie des ?Duden Korrektors? inklusive Online-Bestellmöglichkeit und Link zum Downloadshop finden Sie hier. Informationen zu den Netzwerklösungen inklusive Konditionen können per E-Mail angefordert werden.

Mitdiskutieren