RSS

Creative Suite bereit für Publishing der Zukunft

Adobe veröffentlicht die CS 5.5 mit wesentlichen Neuerungen für Flash, HTML5, Video, Mobile Apps und Digital-Publishing-Werkzeuge.

Wegen der zunehmenden Bedeutung mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablet-PCs sowie der rasanten Entwicklung im digitalen Publishing stellt Adobe ein Zwischen-Release der Creative Suite Produktfamilie vor. Gleichzeitig kündigte Adobe für die Zukunft einen 24-monatigen Upgrade-Turnus für vollständig neue Produktgenerationen sowie umfangreiche Zwischen-Releases, deren Auftakt die Creative Suite 5.5 bildet, an.
Mit der neuen Version der Creative Suite führt Adobe darüber hinaus ein flexibles Abonnement-Modell ein. Es bietet besonders Kunden mit Projekt-bezogenem, zeitlich begrenztem Bedarf oder Erstanwendern eine Möglichkeit, die jeweils neueste Version von Creative Suite-Produkten zu nutzen. Mithilfe eines Abonnements können Kunden mit der aktuellsten Version arbeiten, ohne die Kosten für eine vollständige Lizenz tragen zu müssen. Bei einem Monatsabonnement liegt die monatliche Rate bei 7,5 Prozent des Netto-Produktpreises, die monatliche Rate bei einem Jahresabonnement beträgt 5 Prozent des Netto-Produktpreises. Mit einem Software Abonnement können Einzelprodukte wie Adobe Photoshop ab 39 Euro monatlich, Adobe Design Premium CS5.5 für 109 Euro monatlich und Adobe Creative Suite 5.5 Master Collection für 155 Euro pro Monat bezogen werden.
Aus der Pressemeldung von Adobe:
Die Creative Suite 5.5 Web Premium wurde mit HTML5- und Adobe Flash-Werkzeugen ausgestattet, die eine bildschirmübergreifende Erstellung, Verbreitung und Vermarktung von Inhalten sowie Applikationen ermöglichen. Designer und Entwickler sind somit in der Lage, mobile Anwendungen unter anderem für Android, BlackBerry Tablet OS und auf iOS laufende Geräte auszugeben, Browser-basierten Rich Content in HTML5 für alle Bildschirme sowie Video-Inhalte, Spiele und Rich Internet Applikationen für die Wiedergabe via Flash Player zu erstellen.
Auf Basis der neuen Versionen lassen sich kreative Arbeitsabläufe über Desktop-Rechner hinaus auch auf Tablet-Geräte ausweiten. Eine neue Scripting Engine in Adobe Photoshop sowie die Erweiterung des Photoshop Software Development Kit (SDK) unterstützen Entwickler bei der Erstellung von Applikationen für Tablet-PCs, die mit Photoshop auf Android-, BlackBerry- und iOS basierten Geräten interagieren können. Darüber hinaus hat Adobe mit Adobe Color Lava for Photoshop, Adobe Eazel for Photoshop und Adobe Nav for Photoshop drei neue iPad-Anwendungen angekündigt, die es erlauben, die aus Photoshop vertrauten Workflows auch in Zusammenarbeit mit mobilen Endgeräten zu bedienen.
Die Adobe Creative Suite 5.5 Production Premium soll Audio- und Videoprofis erhebliche Performance-Steigerungen, verbesserte Workflows und kreative Innovationen bieten. Neue Audio-Werkzeuge erweitern die Möglichkeiten der Production Premium. Die in Adobe Premiere Pro CS 5 eingeführte Adobe Mercury Playback Engine erweitert die Grafikkarten-Hardwarebeschleunigung durch Unterstützung von Laptops und weiteren Karten. Dies ermöglicht es Anwendern, ihre Projekte schneller zu öffnen, Echtzeit-Feedback zu erhalten und reibungslos bei hohen Auflösungen zu arbeiten.
Die Creative Suite 5.5 Design Premium beinhaltet Adobes Produktinnovationen im Bereich Digital Publishing, die bereits bei vielen Magazinen und Verlagshäusern im Einsatz sind, um digitale Publikationen als spezielle Tablet-Ausgaben zu erstellen. Mithilfe der in InDesign CS5.5 integrierten Folio Producer-Werkzeuge haben Designer die Möglichkeit, interaktive Elemente Tablet-optimiert in ihre Seitenlayouts zu integrieren. Dokumente können Video- und Audioinhalte, Panorama- und 360-Grad-Ansichten, Schwenk- und Zoom-Optionen für Bilder, HTML- und HTML5-Inhalte sowie weitere interaktive Overlays enthalten. Die Creative Suite 5.5 ist laut Adobe eng in Adobes Digital Publishing Suite integriert, um die Veröffentlichung, den Vertrieb und die Auswertung von Inhalten auf einer Vielzahl von Tablet-PCs zu ermöglichen.
Mobile Apps für Android, BlackBerry Playbook und iOS-betriebene Geräte erstellen
Mit dem Launch von Adobe Flash Builder 4.5 (in Creative Suite 5.5 Web Premium enthalten) und dem Flex 4.5 Framework sollen Entwickler künftig die Möglichkeit erhalten, mobile Anwendungen für über 200 Millionen Android-, BlackBerry Playbook und iOS-betriebene Geräte einfach zu entwickeln und bereitzustellen.
Über 131 Millionen Smartphones werden voraussichtlich bis Ende dieses Jahres mit dem Flash Player ausgestattet sein. Adobe Flash ermöglicht es, Rich Content browserbasiert für Desktop- und mobile Geräte bereitzustellen. Flash Player wird derzeit von Android, HP webOS und Google TV unterstützt. BlackBerry Tablet OS, künftige Versionen des Windows Phone und Samsung SmartTV sollen folgen. Weitere Informationen über die Adobe Flash Platform finden Sie hier
Kreative Arbeitsabläufe beschleunigen und optimieren
Adobe Creative Suite 5.5-Produkte sind integriert mit Adobe CS Live, einem Set an Online Services, das kreative Workflows beschleunigt und Designer dabei unterstützt, sich auf das Erstellen hochwertiger Arbeiten zu konzentrieren. CS Live Online Services umfassen Adobe BrowserLab, Adobe CS Review, Acrobat.com, Adobe Story und Adobe SiteCatalyst® NetAverages powered by Omniture.
Die Palette an neuen Creative Suite-Produkten wird angeführt von der Adobe Creative Suite 5.5 Master Collection, die Adobes Kreativwerkzeuge in einem umfassenden Paket vereint, darunter Photoshop, Illustrator, InDesign, Acrobat, Flash Builder, Flash Catalyst, Flash Professional, Dreamweaver, Adobe Premiere Pro und After Effects. Alle Produkte sind einzeln oder als Pakete innerhalb der fünf Editionen der Creative Suite erhältlich. Die vollständige Creative Suite-Palette setzt sich zusammen aus Creative Suite 5.5 Master Collection, Creative Suite 5.5 Design Premium, Creative Suite 5.5 Web Premium, Creative Suite 5.5 Production Premium und Creative Suite 5.5 Design Standard.
Preise und Verfügbarkeit
Die Produkte der Adobe Creative Suite 5.5 werden voraussichtlich ab Mitte Mai 2011 im Fachhandel sowie im Adobe Store erhältlich sein. Die Adobe Creative Suite 5.5 Master Collection wird in Deutschland 3688 Euro kosten, die Adobe Creative Suite 5.5 Design Premium 2736 Euro, die Adobe Creative Suite 5.5 Web Premium 2779 Euro, die Adobe Creative Suite 5.5 Production Premium 2498 Euro und die Adobe Creative Suite 5.5 Design Standard 1903 Euro.
Die Creative Suite kann für die Dauer von einem Jahr abonniert werden, noch mehr Flexibilität bietet ein monatliches Abonnement. Weitere Informationen zu den Abonnement-Modellen finden sich hier
Preismodelle speziell für Schüler, Studierende, Lehrende und Bildungseinrichtungen sind im Fachhandel und im Adobe Store erhältlich. Weitere Informationen dazu gibt es hier.
Detaillierte Informationen zu Funktionen, Betriebssystemanforderungen, Upgrade-Richtlinien, Preisen und internationalen Editionen finden Sie hier.

Related Posts

Mitdiskutieren