RSS

Comics auf dem iPhone oder iPad

Manchmal muss man die Welt einfach mit anderen Augen sehen. Die App Comic Book für iPhone und iPad liefert andere Ansichten. Wer Englisch kann, ist dabei aber klar im Vorteil, ohne Sprachkenntnisse ist ein wenig mehr versuchen angesagt.

Der Name Comic Book ist ein bisschen irreführend, denn das kleine Programm liefert kein ganzes Buch, sondern immer nur einseitige Comic Strips. Die lassen sich dann natürlich auch zu einem Buch zusammensetzen, aber ein Buch ist es nicht, das da erstellt wird. Wer loslegt, muss sich zunächst für ein Seitenlayout entscheiden. Das lässt sich nachträglich nicht mehr ändern, ohne dass alle eingepassten Bilder und Einstellungen verloren gehen. Man sollte sich also schon vorher Gedanken darüber machen, wie viele Bilder auf die Seite sollen. Dem User stehen eine ganze Reihe von Layouts im Hoch- und Querformat zur Verfügung.
In die einzelnen Felder können dann die Bilder eingefügt werden. Mitunter sind die Buttons für die Bedienung ein bisschen klein geraten, wer nicht genau zielt, braucht mehrere Anläufe. Im ersten Schritt empfiehlt es sich, die Bilder in das bekannte Comic Design zu verwandeln. Verschiedene Filter stehen dafür zur Auswahl. Beim ersten Erstellen eines Comic Strips werden immer wieder Bedienungshilfen eingeblendet. Diese sind überaus nützlich, weisen sie doch darauf hin, dass der Ausschnitt der einzelnen Bilder verändert werden kann oder dass sich Bilder auch problemlos drehen lassen.
Wenn dann erst einmal das Bild im Viereck ist und aussieht wie ein Comic, geht es ans Eingemachte. Kein Comic ohne Sprechblasen und deshalb stehen dafür gleich auch eine ganze Reihe zur Verfügung. Ganz praktisch ist, dass sich diese Sprechblasen bei der Eingabe des Textes automatisch vergrößern oder verkleinern. Die Schriftart und -größe lässt sich, etwas versteckt, in den Settings auswählen. Das heißt allerdings auch, dass für jeden Comic Strip nur eine Schriftgröße zur Verfügung steht.
Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Stickers einzubinden. So ist es möglich, noch den einen oder anderen Knalleffekt hinzuzufügen. Und schon ist das Bild aus der echten Welt in ein Bild aus einer Fantasiewelt geworden.
Die App bietet umfangreiche Möglichkeiten, das Ergebnis mit der Welt zu teilen. Natürlich lässt sich das Bild lokal speichern, außerdem ist es möglich, eine PDF-Datei daraus zu erstellen. Und damit niemand seine Werke nur allein anschauen muss, ist die Anbindung an Facebook und Twitter schon eingebaut.
Comic Book für iPhone und iPad (1,79 Euro), ab iOS 5.0
Downloadgröße 24,1 MB, Entwickler: 3DTOPO. Aktuelle Version 1.6.2
Weitere Informationen finden Sie im Apple App-Store.
Quelle: prophoto-online

Related Posts

Mitdiskutieren