RSS

Bildbearbeitung und -verwaltung mit ACDSee

Globell gibt die Verfügbarkeit der deutschen Versionen von ACDSee Pro 6 und ACDSee Fotomanager 15 für Windows bekannt.

Mit den beiden neuen Versionen von ACDSee Pro 6 und ACDSee Fotomanager 15 erhalten professionelle Anwender und Hobbyfotografen eine Reihe neuer Werkzeuge für die Bildbearbeitung und -verwaltung. Zu den neuen Funktionen sowohl der Profi- als auch der Hobbyversion zählen ein Korrekturpinsel für das gezielte Auftragen von Änderungen in bestimmten Bildbereichen, hierarchische Stichwörter und das Erstellen beliebig vieler Schlagwort-Ebenen, der als kreativer Effekt oder zur Reduzierung des Bildrauschens einsetzbare Störungsfilter „Smart Blur“, neue Werkzeuge zur Reduzierung von Bildrauschen sowie ein „Klarheit-Werkzeug“ für die Verstärkung von Details in den Mitteltönen. Neu ist auch die Möglichkeit, Bilder direkt aus ACDSee auf Blu-Ray-Disc zu brennen.
Im ACDSee Fotomanager 15 wurden darüber hinaus die Rote-Augen-Korrektur und das Farbmanagement für Bilder außerhalb des sRGB-Farbraums verbessert.
Weitere Funktionen für den Workflow und die Entwicklung hat die Profiversion ACDSee Pro 6 zu bieten. Dazu zählt beispielsweise die native 64-Bit-Unterstützung für Windows-Betriebssysteme, was zu einer Beschleunigung der Arbeitsabläufe beitragen soll. Auch das runderneuerte Farbmanagementsystem soll dem professionellen Anspruch Rechnung tragen. Darüber hinaus gibt es in der neuen Version zusätzliche Werkzeuge wie den nicht-destruktiven Bearbeitungspinsel, einen Weichzeichner, einen Cross-Entwicklungseffekt, ein Vignettenwerkzeug, mehr Kontrolle beim Scharfzeichnen sowie einen Schwarz-Weiß-Modus. Für das Anpassen einzelner oder aller Farben im Bild stehen verbesserte Farbwerkzeuge zur Verfügung. Weitere intuitive Kontrollregler sollen ein detailgetreues Fine-Tuning, aber auch dramatische Anpassungen von Farbton, Sättigung und Belichtung ermöglichen.
Kostenloser Speicherplatz inklusive
Bilder aus ACDSee Pro 6 oder ACDSee Fotomanager 15 lassen sich direkt aus der Anwendung dem kostenlosen persönlichen Speicherplatz in der ACDSee Online Cloud hinzufügen und als Backup ablegen. Genutzt werden kann dies als Speicherplatz oder für das Teilen per E-Mail, Facebook und Twitter. Der mobile Zugriff auf ACDSee Online ist auch über die kürzlich veröffentlichte kostenlose iPhone- und iPad-App möglich, die im iTunes-App-Store erhältlich ist. Weitere Informationen dazu gibt es auf ACDSee Online.
ACDSee Pro 6 ist in Deutschland für 100 Euro, ACDSee Fotomanager 15 für 60 Euro erhältlich. Die vollständigen Systemvoraussetzungen, Online-Tutorials und weitere Informationen zu beiden Produkten gibt es auf den Internetseiten von Globell und ACD Systems.

Angaben von Globell zu den neue Funktionen
in ACDSee Pro 6 und ACDSee Fotomanager 15

Änderungen per Korrekturpinsel – Mit dem Korrekturpinsel lassen sich Änderungen ganz gezielt in bestimmten Bildbereichen vornehmen – Pinselgröße und Strichstärke sind flexibel anpassbar. Belichtung korrigieren, Farbänderungen vornehmen, Details ausbessern oder Spezialeffekte anwenden wird so zum Kinderspiel.
Hierarchische Stichwörter – Erstellen beliebig vieler Schlagwort-Ebenen, die von allgemein bis sehr speziell alles umfassen können. Einem Bild wird ein Schlagwort durch einfaches Anklicken zugewiesen und automatisch allen übergeordneten Schlagwort-Ebenen ebenfalls hinzugefügt. Anzeige aller Dateien, denen ein bestimmtes Schlagwort zugeordnet wurde mit nur einem Klick.
Auf Blu-Ray brennen –Bilder ganz leicht archivieren und direkt aus ACDSee auf Blu-Ray brennen.
Smart Blur: Unschärfe clever nutzen – Der neue Störungsfilter fungiert als kreativer Effekt oder zur Reduzierung des Bildrauschens. Körnung und Bildrauschen lassen sich entfernen, während gleichzeitig die Schärfe und wichtigen Details des Bildes erhalten bleiben.
Klarheit-Werkzeug – Verleiht den Bildern zusätzliche Definition. Das Klarheit-Werkzeug zielt bewusst auf die Mitteltöne eines Fotos ab, ohne dabei die Lichter- oder Schattenbereiche zu beeinflussen.
Rauschunterdrückung – Verrauschte Aufnahmen mit hoher ISO-Einstellung lassen sich mit den neuen Werkzeugen zur Reduzierung von Bildrauschen retten. Die Funktion erzielt gleichmäßige, natürliche Ergebnisse bei gleichzeitiger Erhaltung möglichst vieler Kantendetails.

ACDSee Pro 6
wartet darüber hinaus mit zusätzlichen Funktionen für den Workflow und die Entwicklung auf, um den Ansprüchen professioneller Fotografen gerecht zu werden:
Native 64-Bit-Unterstützung – Hochauflösende Bilder erfordern jede Menge Verarbeitungsleistung. Dank der nativen 64-Bit-Unterstützung für Windows Betriebssysteme beschleunigen Anwender ihren Workflow und die Bildbearbeitung.
Nicht-Destruktiver Bearbeitungspinsel – Mit Hilfe eines vielseitigen Pinsels lassen sich zerstörungsfreie Änderungen in ausgewählten Bildbereichen vornehmen. So werden je nach Wunsch die Belichtung nur ganz wenig oder auch dramatisch korrigiert, Klarheit hinzugefügt, der Dynamikumfang geändert und vieles mehr.
Neue Verarbeitungswerkzeuge – Bildern mit dem Weichzeichner ein verträumtes Aussehen verleihen, mit Crossentwicklung surreale Retro-Bilder erstellen und rote Augen zerstörungsfrei korrigieren. Mit der Funktion “Vignette nach Zuschneiden” lässt sich besondere Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Bildausschnitt lenken. Die Stärke von Radius, weichen Kanten und Rundungen kann individuell bestimmt werden.
Verbessertes Farbmanagement – ACDSee Pro 6 hat eine Rundumerneuerung des Farbmanagementsystems vorgenommen und begegnet den Farbkonsistenzproblemen, das bei der Verwendung mehrerer Geräte entsteht. Akkurater Farbabgleich und qualitativ hochwertige Ergebnisse. Die Verwendung mehrerer Monitore wird unterstützt.
Verbessertes Scharfzeichnen – Der neue Detail-Schieberegler ermöglicht zusätzliche Kontrolle über die Scharfzeichnung durch weiche Auswahlkanten für Schärfe-Halos.
Schwarz-Weiß-Modus – Der neue Schwarz-Weiß-Modus setzt den Standard für monochrome Bilder. So lassen sich zerstörungsfreie farbtonbasierte Belichtungsänderungen auf höchstem Niveau vornehmen und der Anwender kann mit sättigungsbasierter Färbung experimentieren und so einem Schwarz-Weiß-Bild einen bestimmten Farbton hinzufügen.
Verbesserte Farbwerkzeuge – Anpassen einzelner oder aller Farben im Bild mit den verbesserten Farbwerkzeugen, die auf einem neuen Algorithmus basieren, der sich moderner Farbmodelle für qualitativ bessere und deutlicher wahrnehmbare Farbanpassungen bedient. Weitere intuitive Kontrollregler ermöglichen detailgetreues Fine-Tuning, aber auch dramatische Anpassungen von Farbton, Sättigung und Belichtung für deutlich bessere Ergebnisse.

ACDSee Fotomanager 15
beinhaltet zudem die folgenden Verbesserungen:
Verbesserte Rote-Augen-Korrektur – Rote Augen lassen sich schnell korrigieren und das Ergebnis wird deutlich besser.
Farbmanagement – Bei Bildern außerhalb des sRGB-Farbraums wird das Farbmanagement nun korrekt angewendet.

Related Posts

Mitdiskutieren