RSS

Adobe erweitert Metadaten-Standard

XMP sichert den Erhalt von Metadaten in Werbeanzeigen sowie in professionellen Publishing- und Kreativworkflows.

Adobe hat in Zusammenarbeit mit dem International Press
Telecommunications Council (IPTC) und der IDEAlliance (International Digital Enterprise Alliance) eine neue, offene Spezifikation auf Basis von XMP (Extensible Metadata Platform) entwickelt, das IPTC Core Schema. In Verbindung mit der Adobe Creative Suite lassen sich jetzt umfangreiche Bildmetadaten erfassen.
Die entsprechenden spezifischen Formulare sind ab sofort unter www.iptc.org abrufbar. Damit verfügen beispielsweise Fotografen und Anbieter von Newsdiensten über einen Standard, der dazu gedacht ist, die Übertragung von Bilddaten etwa an Nachrichtenagenturen zu vereinfachen. Zusätzlich arbeitet Adobe auch zusammen mit dem AdsML-Konsortium (Advertising Mark-up Language) und der IDEAlliance an der Implementierung eines Standards für Print-Anzeigen und der Integration von XMP in professionelle Workflows.
„Von dieser gemeinsamen Initiative profitieren alle Anwender der Adobe Creative Suite, die mit Anzeigenmotiven und Bildern arbeiten“, sagt Mark Hilton, Senior Director Creative Pro Products bei Adobe. „Fotografen integrieren mit Photoshop Kontaktinformationen direkt in ihre Bilder und können so direktes Feedback darauf bekommen. Werbeprofis stellen die exakte Umsetzung ihrer Anzeigen inklusive eingebetteter AdsML-Metadaten für ihre mit InDesign produzierten Dateien sicher.“
„Die Kombination von AdsML und XMP ermöglicht die effiziente Handhabung von Anzeigeninhalten und erfüllt aus der Produktionsumgebung der Adobe Creative Suite heraus höchste Anforderungen“, so Allan Marshall, Chief Operations and Technology Director bei Associated Newspapers Ltd. in London und Vorstandsmitglied des AdsML-Konsortiums. „Die Möglichkeit, jederzeit die Metadaten von Anzeigenmotiven einzusehen bedeutet einen enormen Fortschritt. Dies erhöht die Produktivität und sorgt für einen reibungsloseren Produktionsworkflow.“
IPTC Core Schema: XMP-Unterstützung mit der Adobe Creative Suite
Anwender, die auf das neue IPTC Core Schema mit XMP-Unterstützung setzen, profitieren von erhöhter Flexibilität und verbessertem Zugang zu Metadaten. Eine größere Anzahl an Informationen kann gespeichert werden, zudem lässt sich der Prozess der Datenerfassung stark vereinfachen. Weltweit nutzen Fotografen und Nachrichtenagenturen IPTC Metadaten, um beispielsweise Kontaktinformationen, Bildüberschriften, Inhalte sowie Angaben zu Ort und Zeit der Aufnahmen in ihre Digitalfotos und Scans zu integrieren. Diese Informationen lassen sich mit praktisch allen Content Management Systemen lesen, die von Zeitungsverlagen verwendet werden. Das macht es wesentlich leichter, Bilder zu suchen und zu identifizieren, die für einen Artikel verwendet werden sollen. Sicherer Erhalt von AdsML Informationen mit XMP Die AdsML arbeitet gemeinsam an der Etablierung von internationalen Standards, um E-Commerce im Anzeigengeschäft zu fördern. Das AdsML-Konsortium verbessert elektronische Workflows im Anzeigengeschäft und der Werbeindustrie, indem sie die Nutzung der umfangreichen Möglichkeiten von XMP vorantreibt. Mit den Programmen der Adobe Creative Suite ist die Erstellung einer Reihe von speziellen Formularen zur Erfassung und Anzeige von AdsML-kompatiblen Metadaten problemlos möglich.
Die AdsML entwickelt standardisierte elektronische Prozesse für die Abwicklung von Buchungen und Bestellungen, zur Sicherung von geistigem Eigentum und zur Rechnungsstellung. Zu ihren weiteren Aufgaben zählt die Verwaltung von Dokumenten sowie die Verifizierung von verwendeten und übertragenen Daten. Mit der AdsML Framework Suite lassen sich Standards für Workflows, die Verwaltung von Dateiformaten und dazugehörige Daten abbilden, die für den Austausch von Informationen und Inhalten zwischen Verlagen, Agenturen und Druckern wichtig sind.
Software-Entwickler und Systemintegratoren können die Unterstützung von Adobe XMP mit dem kostenfrei erhältlichen XMP Software Developement Kit (SDK) in ihre Produkte integrieren. Das SDK und weitere Informationen über Adobe XMP stehen unter www.adobe.com/xmp zum Abruf bereit.

Mitdiskutieren