RSS

Strukturen mit Grunge-Ebenen betonen

71_IF_Grunge_01: Strukturen mit Grunge-Ebenen betonen

Strukturen mit Grunge-Ebenen betonen

Vorhandene Strukturen lassen sich gut mit Grunge-Ebenen verstärken: Fassen Sie alle Ebenen zu einer neuen Ebene zusammen, invertieren Sie diese (»Strg/Cmd-I«) und ändern Sie den Ebenenmodus in »Linear abwedeln«. Sie sollten nun eine komplett weiße Arbeitsfläche sehen.
Auf dieser arbeiten Sie nun durch Anwendung des »Gaußschen Weichzeichners« die Bilddetails heraus. Was Sie sehen, ähnelt einer Bleistiftzeichnung (c) – je größer Sie den »Radius« wählen, umso größere Strukturen werden sichtbar. Das Ergebnis fassen Sie mit »Strg/Cmd-Shift-Alt-E« auf einer neuen Ebene zusammen, die Sie im Modus »Multiplizieren« mit dem Originalbild verrechnen (a). Um Farbverschiebungen zu vermeiden entsättigen Sie diese Ebene (»Strg/Cmd-Shift-U«). Die weichgezeichnete Ebene blenden Sie aus (b).

TIPP für Ihre Grunge-Ebenen: Sie verstärken die Wirkung der Grunge-Ebene durch Anwenden einer »Tonwertkorrektur« (d). Ziehen Sie dort den Schwarzregler nach rechts, bis Sie die gewünschte Intensität erreicht haben.

71_IF_Grunge-Ebenen

 



 

DOCMA71_Cover_1200Wollen Sie mehr darüber erfahren, wie Sie Ihren Bildern einen hyperrealen Look verleihen können? Dann lesen Sie den „Im Fokus-Workshop“ in der neuen DOCMA 4/2016, die Sie im Zeitschriftenhandel kaufen können.

Hier können Sie ganz einfach herausfinden, wo das Heft in Ihrer Nähe vorrätig ist.

Sie können DOCMA auch bequem bei uns im Webshop – als gedruckte Ausgabe und als preiswertes ePaper – bestellen. Jetzt auch beides zusammen im Kombi-Abo.


  1. Pingback: Strukturen mit Grunge-Ebenen betonen | DOCMA Ar...

Mitdiskutieren