RSS

Sprechstunde: Schwarz zu weiß

In Doc Baumanns Photoshop-Sprechstunde geht es unter anderem darum, wie man einen schwarzen Pullover mit den Mittel von Photoshop in einen weißen verwandelt.


Hallo Doc! Ich habe heute durch Zufall Ihre DOCMA-Ausgabe 12 in die Finger bekommen. Auf Seite 20 beschäftigen Sie sich mit der Umwandlung von Schwarz zu Weiß. Dieses Problem kenne ich aus meiner Katalogmitarbeit (Neckermann, BonPrix usw.) zur Genüge. Probiert worden ist vieles, leider immer ohne ­brauchbares Ergebnis. Vor zwei Jahren hab’  ich mich dann in einer etwas ruhigeren Phase intensiv damit auseinandergesetzt. Hier meine Vorgehensweise:

Nehmen Sie ein Bild mit gut modulierter und durchzeichneter Struktur – etwa diesen schwarzen Pulli (oben). Lassen Sie das Bild im RGB-Modus und gehen Sie zu »Bild > Anpassen > Sättigung verringern«. Anschließend auf »Bild > Anpassen > Belichtung«. Geben Sie hier für den Anfang 5,0 ein. Spielen können Sie dann mit der Zahl hinterm Komma. Ebenso können Sie zusätzlich Versatz und Gamma­korrektur so verändern, bis Sie einem schönen Weiß immer näher kommen.
Mit der »Selektiven Farbkorrektur > Grau« ­lassen sich zu dunkle Stellen leicht aufhellen und über Weiß, den ersten druckbaren Ton (5-3-3), einstellen. Danach können sie nach Herzenslust »Un-scharf maskieren«, nicht nur mit 100 zu 1, auch ruhig mal mit 20 zu 20. Schwellenwert immer Null.
Natürlich brauchen Sie dafür einen fast perfekten Freisteller. Den als Auswahl laden, um ein Pixel erweitern, und schon haben sie keine schwarzen Kanten. Mein Endergebnis sehen Sie rechts – verlustfrei. (Übrigens geht das so auch von Weiß zu Schwarz; Sie müssen dann nur unter »Bild > Anpassung > Belichtung« ein Minus vor die Eingabe setzen.) Mit freundlichen Grüßen, Friedel Teckemeyer

Related Posts

Mitdiskutieren