RSS

Lightroom-Tipp: Rote-Augen-Korrektur

73_rote_augen: Lightroom-Tipp: Rote-Augen-Korrektur

Lightroom-Tipp: Rote-Augen-Korrektur

Zum Bereich der lokalen Bildkorrekturen in Lightroom gehört auch die Rote-Augen-Korrektur, das Spezialwerkzeug für das Entfernen roter Augen. Diese entstehen durch frontales Blitzlicht nahe der optischen Achse, das vom gut durchbluteten und daher roten Augenhintergrund reflektiert wird [2].

Für die Rote-Augen-Korrektur definieren Sie je nach Bildperspektive einen kreis­förmigen oder elliptischen Bereich, in dem Lightroom die Pupille sucht und den roten Bildanteil darin entsättigt und abdunkelt [3]. Mit »Pupillengröße« und »Abdunkeln« lässt sich die Korrektur fein justieren [1].

Für den andersfarbigen Augenhintergrund von Haustieren gibt es die Variante »Haustieraugen« [1 a].

 


Lightroom hat neben der Rote-Augen-Korrektur noch eine Reihe weiterer Werkzeuge für die lokale Bildkorrektur zu bieten. Wie Sie Teilbereiche eines Bildes damit gezielt bearbeiten können, lesen Sie in der Lightroom-Akademie der neuen DOCMA 73 (Ausgabe 6/2016)
Inhalte
  • Retusche mit der Bereichsreparatur
  • Akzente setzen mit dem Radialfilter
  • Lokale Bearbeitungen mit dem Korrekturpinsel
  • Verlaufsfilter
  • mehrfache Verlaufsfilter

 

Das DOCMA-Heft bekommen Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel, an Bahnhöfen und Flughäfen sowie bei uns im DOCMA-Shop. Dort (und nur dort) können Sie zwischen der ePaper-Ausgabe und dem gedruckten Heft wählen. Jetzt gibt es auch beides zusammen im Kombi-Abo.

docma73_cover_1500Hier können Sie ganz einfach herausfinden, wo das Heft in Ihrer Nähe vorrätig ist.

Related Posts

Mitdiskutieren