RSS

Photoshop im Job

Dieses Fachbuch richtet sich – anders als der Titel vermuten lässt – an Berufsgruppen, die nur am Rande mit digitalen Bildern zu tun haben.

Nein, nicht dass Sie denken, hier ginge es um ein Buch für Fotografen oder Mediengestalter. „Photoshop im Job“ richtet sich an jene Berufsgruppen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit digitalen Bildern zu tun haben, aber eben nur am Rande. Dazu zählen etwa Angestellte in Marketing-Abteilungen von Firmen, Immobilienmakler oder Online-Shop-Betreiber, Ehrenamtliche in Vereinen, Heilpraktiker und wer sonst noch alles im Haupt- oder Nebenberuf mit Pixeln zu tun hat. Wer „seine beruflichen Herausforderungen erfolgreich meistern“ will, so der Untertitel, lernt bei den beiden Autorinnen die typischen Photoshop-Classics, die im Grunde jedes andere Einsteiger-Buch auch vermittelt. Alter Wein in neuen Schläuchen also, aber das muss ja nicht schlecht sein. Nur eben nichts gänzlich Neues oder extrem Spezielles. Ein augenscheinlicher Vorzug des Profi-Ansatzes liegt allerdings im Bildmaterial. Im Gegensatz zu den typischen Einsteigerbüchern für den Privatanwender muss man sich hier keine Beispiele mit Urlaubs- und Kinderfotos anschauen.
Photoshop im Job
von Marianne Deiters

broschiert, 408 Seiten
Addison-Wesley, 2011
29,80 Euro

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig die Arbeit des DOCMA-Projekts.


Hinweis: Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert das DOCMA-Projekt trotzdem von Ihren Bestellungen.


Weitere Bücher für Fotografen finden Sie in unserem Archiv und in der Kategorie Bücher.

Related Posts

Mitdiskutieren