RSS

Paris im Fokus

Das Buch „Eyes on Paris“ befasst sich auf über 400 Seiten mit Fotobüchern, die Paris, die selbsterklärte Hauptstadt der Fotografie, zum Gegenstand haben.

Ein Buch über Bücher – in der Literatur nicht ungewöhnlich, in der Fotografie eine Seltenheit. Hans Michael Koetzles „Eyes on Paris“ befasste sich auf über 400 Seiten mit Fotobüchern, die Paris, die selbsterklärte Hauptstadt der Fotografie, zum Gegenstand haben. Ihren Anfang nimmt die Chronologie der vorgestellten Werke bald nach Erfindung der Fotografie und endet in der Jetztzeit. Ausgewählt hat Koetzle, Herausgeber und Kurator der gleichnamigen Ausstellung, die noch bis zum 8. Januar in den Hamburger Deichtorhallen zu sehen ist, solche Werke, die nicht nur gut gemacht, sondern wichtig für das Genre „Fotobuch“ sind. Herausgekommen ist ein schönes und vor allem lehrreiches Buch. Es macht mit ­seinen Auszügen aus den Büchern zum einen Lust auf mehr und zeigt zum anderen dem ­fotobuchbegeisterten Selbermacher eine Vielzahl von Ansätzen für eigene Werke auf.
Eyes on Paris:
Paris im Fotobuch 1890-2010
von Hans-Michael Koetzle (Hg.)

gebunden, 400 Seiten
Hirmer, 2011
49,90 Euro

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie ihn doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig die Arbeit des DOCMA-Projekts.


Hinweis: Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert das DOCMA-Projekt trotzdem von Ihren Bestellungen.


Weitere Bücher für Fotografen finden Sie in unserem Archiv und in der Kategorie Bücher.

Related Posts

Mitdiskutieren