RSS

Visueller Klogang

Ein politisch engagierter Zeitungsleser regte sich so über die Ausstellung unseres Wettbewerbs im Frankfurter Museum für Kommunikation auf, dass er einen DOCMA-kritischen Bildbeitrag nachgereicht hat.


Aus der Frankfurter Lokalpresse hatte ein CDU-naher Bürger erfahren, dass im Museum für Kommunikation Karikaturen ausgestellt seien, u.a. von Merkel, Koch, Westerwelle … also offenbar nur von Mitgliedern der Regierungsparteien. Er fand das einseitig und ärgerlich und schickte Doc Baumann eine Mail ("Da ich annehme, das ihr Magazin ausgewogen (Politisch) ist, hier noch ein Beitrag von mir") diese Montage.

Nachdem Doc Baumann mit einer netten Mail reagiert hatte ("Danke für die Montage – leider verstehe ich ihren politischen Charakter nicht so ganz. Können Sie mich aufklären? Nach den Kriterien, die ich üblicherweise anlege, erkenne ich gewisse Mängel bei Perspektive, Beleuchtung, Schattenwurf sowie Übereinstimmung der Auflösung der montierten Elemente") kam einen Tag später die Entschuldigung: Er habe sich inzwischen kundig gemacht, dass bei der Ausstellung ja ebenso Politiker der Grünen oder Linken aufs Korn genommen würden, der spontane Karikaturen-Ausbruch täte im sehr leid, und die souveräne Reaktion habe ihn beschämt.

Da sind wir doch großzügig. Zur Strafe zeigen wir aber dennoch die Montage mit den angemerkten Mängeln. Ein echter Griff ins Klo – insofern selbstreferentiell und damit doch irgendwie eine ästhetische Einheit …

Mitdiskutieren