RSS

Visuelle Forschung: Reenactment

Vergangenes Wochenende hat sich das DOCMA-Team in der Nähe der Freien Republik Wendland gewagt, und dort als fotografische Beobachter an der Nachstellung der Göhrdeschlacht (Original 1813) teilgenommen.


Wir haben mit der Kamera und in Gesprächen erforscht, was die „Nachsteller“ – neudeutsch Reenactors – dazu bewegt, sich 198 Jahre nach einem militärischen Ereignis in historischen Uniformen auf dem Schlachtfeld einzufinden, und die Schlacht nachzustellen. Den optischen Forschungsbericht finden Sie in unserer Göhrde-Galerie, geordnet nach Impressionen der Veranstaltung, Besucher-Beobachtung und optische Tiefenforschung mit den Mitteln des Farb- und des Schwarzweißporträts.

Mitdiskutieren