RSS

Lügenpresse? Pseudo-Flüchtlinge fälschen Aleppo-Fotos

Lügenpresse? „Ganzbreitbart Doc Baumann“ deckt nach intensiven Recherchen auf: Den Bürgerkrieg in Syrien gibt es überhaupt nicht! Alle angeblichen Fotos und Wackelbild-Filmberichte wurden von syrischen Islamisten gefälscht, um den Deutschen vorzumachen, sie – die syrischen Islamisten – dürften hier um Asyl bitten. Tatsächlich wollen sie nur unsere Sozialkassen plündern und durch die Hintertür den Islam, die Scharia, Ganzkörperverschleierung, Hammelfleisch und Kinderehen einführen. Eine Weltbildbearbeitung der ganz besonderen Art. Und endlich mal wieder was zum eigentlichen Thema vom Doc, … oder?

Lügenpresse? Pseudo-Flüchtlinge fälschen Aleppo-Fotos

Lügenpresse? „Ganzbreitbart“ Doc Baumann

In den vergangenen Tagen sind die deutschen Medien vereint über die Breitbart News hergefallen, weil sie nicht wahrhaben wollen, dass in Dortmund junge, männliche Flüchtlinge mit Silvesterraketen nicht nur Frauen und Kinder sowie die Polizei angegriffen, sondern sogar eine deutsche Kirche in Brand geschossen haben. Mit angeblichen „Fakten“ und sicherlich manipulierten Stellungnahmen der Polizei wurde wieder einmal abgewiegelt, weil man die islamische Gefahr für unser Vaterland nicht wahr haben will. Dabei ist Wahrheit doch so ein hoher Wert! Wenn die Breitbart News demnächst endlich auch in Deutschland mitmischen werden, können Lügenpresse und Lügenmedien einpacken. Dann wird es Tag für Tag unliebsame Meldungen hageln, so dass die von Merkel gesteuerten Zeitungen mit ihren sogenannten „Richtigstellungen“ und „Fakten-Checks“ gar nicht mehr nachkommen.


Breitbart News-Vorgeschmack


Um Ihnen schon einmal einen Vorgeschmack auf die geballten Wahrheiten zu vermitteln, mit denen Sie demnächst Ihr Weltbild geraderücken lassen können, möchte ich mich hier als „Ganzbreitbart“ in meinem Eifer nicht übertreffen lassen und Ihnen meine allerneuesten Erkenntnisse brandaktuell in den Ganzbreitbart News vorstellen:

Ich hatte die exklusive Möglichkeit, ein neues Bildbearbeitungs-Tool zu testen. Es heißt „The Bannonizer“ und wurde am Fachbereich für „Image processing and applied pseudology“ der Trump University entwickelt. Die dahinterstehenden Algorithmen sind wegen des noch laufenden Patentanmeldungsprozesses streng geheim, aber erste Versuche haben gezeigt, dass damit recht schnell aufgezeigt werden kann, ob ein Foto echt ist oder nicht. Besonders eindrucksvoll: Das Werkzeug lässt sich auch auf Video-Sequenzen anwenden. Aufgabe des Tools ist es, nicht zu vermeiden, dass versehentlich keinen echte Bilddokumente verbreitet werden.

Ich habe „The Bannonizier“ auf eine Reihe von mitgelieferten angeblichen Kriegsfotos aus Syrien und andere Bilder aus dem Nahen Osten und Nordafrika angewandt. Sie werden es nicht für möglich halten: Fast alle sind gefälscht! Einige wenige schienen allerdings echt zu sein. Ich habe also auf einschlägigen Foren im Web gefragt, wie es sein kann, dass es auch unverfälschte Fotos gibt, und musste nicht lange auf die Antwort warten: Die scheinbar echten Bilder sind ausnahmslos inszeniert und nachgestellt. So wurden glaubwürdigen Quellen zufolge Aufnahmen aus dem italienischen Erdbebengebiet verwendet, durch die dann Flüchtlinge „herumirrten“. Damit sollte „bewiesen“ werden, es handele sich um zerbombte Städte im Nahen Osten. Wer zu den künftigen Anwendern des „The Bannonizer“ gehört oder die Breitbart News liest, wird auf solch plumpe Nachrichten donaldlob nicht mehr hereinfallen.


Authentische und ungefilterte Wahrheiten


Was tatsächlich dahintersteckt, weiß ja jeder: Die Alliierten, mit denen Deutschland noch immer keinen gültigen Friedensvertrag geschlossen hat, unterstützen die Islamisten, damit diese Europa als getarnte Flüchtlinge überrennen und so unsere Wirtschaft, Kultur und Religion kaputtmachen. Dabei nehmen es Obama und die von ihm abhängige Frau Merkel billigend in Kauf, dass unser ganzer Kontinent islamisiert wird. Moscheen statt Kirchen, Muezzine statt Glockengeläut, Verschleierung und Kopftuch statt Blusen und Röcke, Hammelfleisch statt Schweinebraten … die Liste ließe sich endlos fortsetzen. (Die wenigen Werte, die wir mit denen teilen könnten, dürfen dabei keine Rolle spielen – etwa die Ablehnung von Schwulen und Lesben oder die Einigkeit darüber, was die wahre Rolle der Frau ist.) Die einen zerbomben unser Land, die anderen lassen es auf dem Umweg über die Sozialkassen ausbluten und nehmen uns unsere schwer errungenen Billigjobs weg.

Einen letzten Beweis hörte ich vorgestern in der Straßenbahn. Da erzählte einer seinem Freund, die Yogalehrerin seiner Schwester sei kürzlich in Ägypten und Jordanien gewesen in Ferienresorts – und von wegen Krieg, Unterdrückung, politische Verfolgung und Elend: Alles sei bestens gewesen, hervorragende Küche, tolles Wetter, saubere Zimmer, aufmerksame Angestellte. Keine Bomben, keine Anschläge, nichts – ein wahres Paradies. Und das habe ich nicht vom Hörensagen, wie dann immer überkritisch angemerkt wird: Die Frau war selbst dort!

Das sind natürlich alles Tatsachen, die weder unseren Politikern noch der zentral gelenken Presse gefallen; in den Lügenmedien werden Sie kein Wort von alledem finden. Da wird es, koste es was wolle, verschwiegen, dass die Pseudoflüchtlinge gar keine sind, sondern allesamt Krieger im Kampf gegen unsere Kultur. Die anderen europäischen Länder wissen schon, warum sie nicht auf diese Märchen reinfallen und die Araber draußen halten.


Lügenpresse: Ganzbreitbart News


Ich hoffe, ich habe Ihnen mit meinen Ganzbreitbart News einen Vorgeschmack auf die authentischen und ungefilterten Wahrheiten geben können, mit denen Sie die Nichtganzsobreitbart News demnächst versorgen werden. Dass Sie denen unbesehen glauben dürfen, lässt sich bereits daran ablesen, dass der neue, für seine unbedingte Wahrheitsliebe bekannte US-Präsident Donald Trump den bisherigen Chef dieses Nachrichtenportals zu seinem Chefstrategen ernannt hat. Würde ein so hochrangiger und erfahrener Politiker einen Mann an diese wichtige Position setzen, der nicht hundertprozentig vertrauenswürdig ist? Um die rhetorische Frage für Ganzbreitbart News gleich zu beantworten: Nein, das würde er nicht!

Also, achten Sie genau darauf, welchen Meldungen Sie Ihr Vertrauen schenken. Und vergessen Sie nie: Alle Journalisten lügen!

gezeichnet:
Doc Baumann (Herausgeber von DOCMA) [der noch nie auf Kreta war, aber dieser Hinweis ist nur für Eingeweihte]

Erfreulicherweise finden sich, wenn man die Breitbart News aufruft, dort auch Werbeeinblendungen von Amazon oder der Welthungerhilfe. Ich habe Letztere bereits wissen lassen, wie ich dieses Engagement bei meinem künftigen Spendenverhalten würdigen werde.

Related Posts

  1. coffy

    Soll man das jetzt traurig oder lustig finden?

    Die ganze Welt ist ein Fake, Urlaub wird mit 5 Sternen angegeben und wo landen wir? Lebensmittel die immer gesund waren machen plötzlich krank. Autos die vorher Parfüm in die Luft entlassen sind plötzlich Dreckschleudern und 8 Superreiche haben zusammen ein Vermögen wie die halbe Weltbevölkerung zusammen.
    In was für einer kranken Welt leben wir mittlerweile?
    Da freue ich mich doch über´s Internet das man nicht kontrollieren kann und es immer wieder Menschen gibt die keine Angst davor haben die Wahrheit zu verkünden.

    Danke für diesen Artikel Herr Ganzbreitbart.

Mitdiskutieren